Borderlands 3: Jeder Koop-Spieler erhält seinen eigenen Loot

Oder streitet euch darum, wenn ihr möchtet.

In Borderlands 3 erhalten alle Koop-Spieler ihren eigenen Loot, den allein sie aufnehmen können, wie Gearbox verraten hat.

Und das ist ein großer Unterschied zu Borderlands 2, in dem Spieler gewissermaßen um die Beute kämpften und jeder alles aufnehmen konnte.

"Keine Loot-Ninjas mehr!", schreibt Gearbox' Art Director Scott Kester dazu im PlayStation Blog.

1
Loot für alle.

Aber: Wenn euch das alte System gefiel, habt ihr die Möglichkeit, es weiterhin zu verwenden. "Wenn ihr die klassischen Koop-Regeln aus Borderlands 2 bevorzugt - mit geteiltem Loot -, könnt ihr diese natürlich nutzen", ergänzt er.

Einfach in den Optionen aktivieren und es läuft so, wie ihr es aus dem zweiten Teil kennt.

Was das Spielen mit Freunden ebenso einfacher machen soll, ist ein neues Level-Sync-System. Hier könnt ihr jederzeit mit einem anderen Spieler spielen, unabhängig von dessen Level oder Missionsfortschritt. Jeder Koop-Spieler richtet dann eine "bedeutsame Menge an Schaden" an, erklärt Kester.

Borderlands 3 erscheint am 13. September für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Ihr könnt Borderlands 3 hier vorbestellen. (Amazon.de)

Quelle: PlayStation Blog

Mehr zu Borderlands 3:

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading