Shadow of the Tomb Raider: Entwickler wären "extrem überrascht", wenn es keine Fortsetzung gibt

Zufrieden mit den Verkäufen.

Bei Entwickler Eidos Montreal ist man zufrieden mit den Verkäufen von Shadow of the Tomb Raider.

Der jüngste Teil der Reihe erschien im vergangenen September für PC, Xbox One und PlayStation 4.

"Wir sind super zufrieden damit, wie es gelaufen ist, sowohl im Hinblick auf die Kritiken als auch auf die Verkäufe", sagt Produzent Jonathan Dahan im Gespräch mit Usgamer.

1
Bereit für ein neues Abenteuer?

"Aus diesem Grund haben wir weiterhin DLC produziert, weil wir so begeistert davon waren, wie es lief", fügt er hinzu.

Es gebe bislang keine konkreten Pläne für die Zukunft der Tomb-Raider-Reihe. Aber wie Dahan betont, wäre er "extrem überrascht", wenn kein neuer Teil kommt.

Der Reboot der Tomb-Raider-Reihe erschien im Jahr 2013 und wurde von Crystal Dynamics entwickelt. Diese kümmerten sich auch um das 2016 veröffentlichte Rise of the Tomb Raider. Für das letztjährige Shadow of the Tomb Raider übernahm dann Eidos Montreal die Entwicklung.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: USgamer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading