Was war das für ein Moment, als ich mir zum ersten Mal Star Wars anschaute.

Nach dem Einführungstext mit seiner imposanten, eingängigen Melodie rauschte der Blockadebrecher Tantive IV an der Kamera vorbei.

Dicht dahinter folgt Darth Vaders Sternenzerstörer, darauf bedacht, die an Bord der Tantive IV vermuteten Pläne des Todessterns zurückzuholen. Wie wir wissen, gelang ihnen das nicht und später jagte Luke Skywalker die große Kugel in die Luft.

1
Pew Pew Pew.

Die Tantive IV gab es schon einmal als Lego-Set. Angesichts des 20-jährigen Jubiläums der Partnerschaft von Lego und Star Wars bringt Lego im April fünf der beliebtesten Sets zurück.

Dazu zählt neben Boba Fetts Slave 1 und Anakins Podracer auch die Tantive IV.

Sie umfasst 1.768 Bauelemente, ist 14cm hoch, 62cm lang und 19cm breit.

2
So sieht das Schmuckstück aus.

Ab dem 4. Mai ist sie in limitierter Auflage im Lego-Shop erhältlich. Der Preis liegt bei 199,99 Euro.

Am Wochenende wurde auch Star Wars Jedi: Fallen Order mit einem ersten Trailer vorgestellt.

Außerdem gab es einen ersten Trailer zu Star Wars: The Rise of Skywalker und neue Infos zur kommenden Serie The Mandalorian.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.