Obsidians Aliens: Crucible wäre wie Mass Effect gewesen, nur "furchterregender"

"Der Prototyp war wirklich cool."

Während der Entwicklung von Alpha Protocol begann Obsidian damals auch mit der Arbeit an einem RPG namens Aliens: Crucible, das später leider eingestellt wurde.

"Es war traurig, als Aliens: Crucible eingestellt wurde, aber ich gebe Sega nicht die Schuld dafür", sagte Autor Chris Avellone während der Reboot-Develop-Konferenz im Gespräch mit VG247.

"Es wäre - und das ist ein ziemlich grober Vergleich - im Grunde wie Mass Effect gewesen, nur furchterregender", erzählt er. Klingt interessant.

1
Chris Avellone spricht über die Ideen für das Spiel.

"Wir wollten es machen", fügt Avellone hinzu. "Aber zu dem Zeitpunkt hatte man bei Sega einfach keine Lust mehr, sich mit uns zu befassen, glaube ich. Jeder, der an Aliens: Crucible arbeitete, war begeistert davon. Es entwickelte sich zu einem wirklich coolen Spiel, der Prototyp war wirklich cool. Aber dann sagte Sega einfach 'nope!'"

Im Spiel hättet ihr einen fremden Planeten besucht und - ähnlich wie in Prometheus - ein Schiff oder Anlagen gefunden, zum Beispiel Einrichtungen für Waffentests.

"Aber während sie in die Atmosphäre eindringen, erkennen sie, dass der Planet instabil ist", verrät er zur Story. "Deine gesamte Crew wird über den ganzen Planeten verstreut. Du landest, hast ein paar Marines, Squads und Wissenschaftler. Das Merkwürdige ist, dass ich ein paar Ähnlichkeiten sah, als Prometheus rauskam. Ich dachte mir: 'Oh, wir hatten einen Charakter wie diesen.' Aber die gesamte Welt war brutaler und es liefen viel mehr Aliens herum. Es war eine Frage des Überlebens und es ging um die verzweifelte Suche nach Vorräten und um die Errichtung einer Basis."

Dabei wollten die Entwickler vor allem ein ständiges Gefühl der Angst hervorrufen, auch während der Gespräche. Die Idee war, dass selbst in einem Gespräch jederzeit Aliens auftauchen und eure Pläne durchkreuzen könnten.

Obsidian arbeitete einige Zeit an dem Spiel, es gab bereits Gespräche, Kämpfe und ein System zum Hacken. Wie in Mass Effect liefen die Kämpfe in Echtzeit mit zwei KI-Begleitern ab, denen ihr simple Befehle erteilen konntet.

Frühes Material aus dem Spiel seht ihr im nachfolgenden Video.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: VG247

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading