Super Smash Bros Ultimate: Nintendo löscht Penis-Stages und andere Inhalte, die man für unangebracht hält

Doch nicht alle sind glücklich damit.

Seit letzter Woche ist der Stage-Editor in Super Smash Bros Ultimate verfügbar und Nintendo ist darum bemüht, Kreationen zu löschen, die man für unangebracht hält.

Nicht, dass es überraschend wäre, zum Beispiel Penis-Stages zu sehen. Warum manche Leute unbedingt solche Sachen erstellen müssen, ist eine Sache für sich. Anspruchsvolles sieht anders aus.

Aber auch andere, problematischere Stages tauchten auf, darunter Inhalte wie Hakenkreuze und andere rassistische Elemente.

1
Einige der entfernten Stages sorgen für Diskussionen.

Entsprechende Kreationen entfernt Nintendo und die Ersteller erhalten eine Begründung per E-Mail, worin ihr Verstoß gegen die Richtlinien beschrieben wird.

Andere Entscheidungen von Nintendo sorgen für Kontroverse. Stages, die mit "Trans Rights" betitelt sind oder eine Transgender-Flagge enthalten, werden ebenso gelöscht und manche Ersteller erhalten eine kurzzeitige Sperre.

Twitter-Nutzerin "Warm Safflina" erhielt eine E-Mail von Nintendo, in der sie darüber informiert wurde, dass ihre Trans-Rights-Stage aufgrund von "unangebrachten und/oder verletzenden Inhalten" gelöscht wurde. Ihren Angaben zufolge erklärte ein Mitarbeiter des Nintendo-Kundendienstes ihr später, dass der Level entfernt wurde, weil man ihn als "politisches Statement" betrachtete.

Dafür erntete Nintendo einiges an Kritik, weil man Transgender-Rechte nicht als politisches Statement betrachten sollte. Angesichts dessen, wie Nintendo sein familienfreundliches Image schützt, sollte es aber auch keinen überraschen. Bislang ist das Vorgehen des Unternehmens aber eher lückenhaft, online finden sich noch diverse weitere Stages dazu.

Für Nintendo dürfte es eine Mammutaufgabe sein, das Angebot an Stages unter Kontrolle zu halten. Es kommen immer neue hinzu und angesichts der viel Smash-Bros-Spieler sind das nicht wenige.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: Twitter

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Sniper Ghost Warrior Contracts lockt im November nach Sibirien

Streicht die Open-World des überforderten Vorgängers.

Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Das nächste Tetris-99-Crossover-Event lädt Fire Emblem: Three Houses zum Steinestapeln ein

Während der neue Teil der Taktik-Saga seine eigenen Verkaufsrekorde bricht.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading