Eine günstigere Variante der Switch war zuletzt ein heißes Gesprächsthema.

Erst in dieser Woche war die Rede davon, dass ein solches Modell vor Ende Juni auf den Markt kommen könnte.

Nur wann wird sie angekündigt? Auf der E3 anscheinend nicht. Nintendo-Präsident Shuntaro Furukawa sagte gegenüber Investoren, dass das Unternehmen keine Hardware-Ankündigungen für die E3 2019 geplant hat.

1
Nur Spiele auf der E3.

Ebenso betonte er, dass intern ständig an neuer Hardware gearbeitet werde.

Bedenkt: Nur weil Nintendo für die E3 nichts geplant hat, heißt das ja nicht, dass ein günstigeres Switch-Modell nicht davor oder danach angekündigt werden könnte. Keiner ist in puncto Ankündigungen an die E3 gebunden.

Indes hat die Switch jetzt das Nintendo 64 überholt. Mittlerweile wurden von der Switch 34,74 Millionen Exemplare verkauft, das N64 kommt auf Gesamtverkaufszahlen von 32,93 Millionen.

Im Quartal, das am 31. März zu Ende ging, wurden 2,47 Millionen Exemplare der Konsole verkauft. Im Zeitraum zwischen April 2019 und März 2020 rechnet Nintendo mit 18 Millionen Verkäufen.

Das am 29. März veröffentlichte Yoshi's Crafted World legte einen guten Start hin. Bis zum 31. März verkaufte es sich bereits 1,11 Millionen Mal.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: Gematsu, Gematsu

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.