Die Eurogamer Umfrage des Tages: Bye-bye, 3DS

Alles hat ein Ende.

Die Tage des 3DS scheinen gezählt. Nintendo hat nach eigenen Aussagen derzeit "nichts Neues" für den Handheld anzukündigen. Bedeutet: Neue Software von Nintendo ist nicht in Aussicht. Und daran wird sich vermutlich nichts mehr ändern.

Bleiben noch Spiele von Drittherstellern und Indie-Titel, die im eShop erscheinen. Wobei das auch nicht mehr viele sind, die meisten von ihnen dürften sich mittlerweile auf die Switch konzentrieren. Angesichts des Erfolges der Konsole verwundert es auch nicht, dass Nintendo den 3DS langsam in die Rente schickt.

Die erste 3DS-Version kam 2011 auf den Markt, das Gerät hat schon ein paar Jahre auf dem Buckel. Und ist immer noch für schöne Spielerlebnisse gut. Zuletzt spielte zum Beispiel ich das dritte Layton-Abenteuer durch und in puncto Software habe ich auf dem Handheld noch einiges vor mir. So schnell verschwindet er bei mir nicht von der Bildfläche.

1
Welche Erinnerungen verbindet ihr mit dem 3DS?

Wie sieht es da bei euch aus? Habt ihr noch genügend Material für euren 3DS und könnt ihr damit leben, dass Nintendo seine Aufmerksamkeit auf die Switch verlagert? Oder hättet ihr euch noch ein wenig mehr Support für den Handheld gewünscht? Oder findet ihr das Ende längst überfällig?

Stimmt nachfolgend ab.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading