Das Thema der Woche - Die Entwicklung von Star Citizen

Eure Meinung ist gefragt.

Zeit für neue Ideen: Das Thema der Woche. Der Name sollte eigentlich selbsterklärend sein, aber hier geht es darum, dass wir uns - surprise - ein Thema der Woche rauspicken und euch um eure Meinung dazu bitten. Ein wenig wie bei der Top 50 zum Jahresende, nur anders - und aktueller.

Jede Woche stellen wir euch am Sonntag das neue Thema der Woche vor. Ihr habt dann die Gelegenheit dazu, in den Kommentaren eure Gedanken dazu zu verfassen und zu diskutieren. Und am Mittwoch folgt dann die Aufbereitung in Form eines Artikels, der eure Ansichten zum jeweiligen Thema veranschaulicht. Zum einen, um eure Meinung zu einem Thema zu verdeutlichen. Zum anderen, um eine Plattform für weitere Diskussion dazu zu bieten.

Was ihr zum Thema der Woche schreibt, ist im Grunde egal. Lasst euren Gedanken freien Lauf, solange ihr dabei die Netiquette beachtet.

-----

Das Thema der Woche: Die Entwicklung von Star Citizen

Star Citizen war in dieser Woche in den Schlagzeilen. Nicht, weil es endlich fertig wäre oder weil es eine neue Version zum Spielen gibt. Der Grund war eher unschön: Forbes hatte berichtet, dass von dem ganzen Crowdfunding-Geld, das die Entwickler bis jetzt eingenommen haben, Ende 2017 nicht mehr viel übrig war.

Weiterhin war die Rede von Problemen während der Entwicklung, was vor allem Chris Roberts' Einmischung und Drang zum Perfektionismus zugeschrieben wurde. Aus diesem Grund hätten sich wiederholt Entwicklungsarbeiten in die Länge gezogen. Tatsache ist, dass Star Citizen seit vielen Jahren in Arbeit ist. Ende 2012 wurde es angekündigt und seitdem ist es nicht annähernd fertig geworden. Spielbare Elemente gibt es, ja, aber von einer finalen Version ist man weit entfernt. Und für 2020 ist zuerst einmal eine Beta des Singleplayer-Parts Squadron 42 geplant.

1
Läuft bei Star Citizen was falsch?

Wie steht ihr zu dem Thema? Ufert euch das ganze Projekt zu sehr aus und hättet ihr lieber erst mal etwas mit kleinerem Umfang gehabt? Seid ihr Backer und unterstützt das Studio weiterhin oder habt ihr euch von dem Projekt zurückgezogen? Ganz egal, was euch dabei durch den Kopf geht, lasst hören!

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (46)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Pokémon Go: Evoli entwickeln - mit Namen zur 4. Generation

Die 4. Generation, auch mit Psiana, Nachtara, Blitza, Aquana oder Flamara

FeatureThe Elder Scrolls Online: Elsweyr - Endlich Drachen

Das neue TESO-Kapitel führt erstmals in die Heimat der Khajiit und lässt euch einen Nekromanten spielen.

Red Dead Online: Tipps und Tricks

Die wichtigsten Unterschiede und Neuerungen des Mehrspielermodus' von RDR2.

Kommentare (46)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading