Fortnite Season 9: Karte - Das ist neu auf der Map, das ist anders

Alle Änderungen und Neuerungen der Karte auf einen Blick und erfahrt mehr über die neuen Orte.

Mit dem Start von Fortnite Season 9 hat sich auch die Fortnite Map einmal mehr sehr stark gewandelt. Wir haben und die Änderungen an der Karte einmal genauer angesehen und zeigen euch nachfolgend, was sich alles auf der Insel getan hat.

Summa summarum fallen die Änderungen an der Season 9 Map nicht ganz so groß aus, wie bei der vorangegangenen Season, doch mit drei neuen Orten und zahlreichen kleineren Änderungen gibt es mehr als genug Neues zu sehen.

Springe zu:

Fortnite Season 9: So sieht die neue Karte im Vergleich zur Alten aus

Werfen wir zunächst einen Blick auf die neue Season 9 Karte. Zum direkten Vergleich haben wir euch anschließend ein Bild mit der Gegenüberstellung der alten und neuen Karte angehängt. Auf den ersten Blick hat sich eher wenig geändert, doch das täuscht, denn die Änderungen fallen erst beim genaueren Hinsehen auf. Mehr dazu erfahrt ihr nachfolgend.

Fortnite_Karte_Season_9_Gross
Das ist sie also, die neue Karte.
Fortnite_Karte_Season_9_8
Links die neue Karte, rechts die Alte.

Aus Tilted Towers wird die Zukunftsstadt Neo Tilted

Nachdem das alte Tilted Towers im zentralen Westen der Karte (Planquadrat D5, D6) vollständig durch den Vulkanausbruch zerstört wurde, haben die unsichtbaren Einwohner der Fortnite-Insel die Ärmel hochgekrempelt und an genau derselben Stelle Neo Tilted errichtet. Wer den Teaser-Bildern in der Startwoche gefolgt ist, dürfte sich beim Anblick der futuristischen Stadt bestätigt fühlen, denn Neo Tilted versinnbildlicht das Motto und die Änderungen von Season 9.

Neben neuen Hochhäusern und einer schönen Parkanlage mit See findet ihr hier auch die neuen Windkanäle - die technische Hochburg ist sozusagen ein Knotenpunkt dafür. Außerdem gibt es hier viele Ventilatoren auf den Hausdächern, mit denen ihr über die Stadt springen könnt. Im Norden der Stadt werdet ihr eine dicke Leitung bemerken, die zum Bunker von Loot Lake führt. Offensichtlich gewinnt Neo Tilted seine Energie aus dem mysteriösen Gebilde... wenn das mal gut geht

Fortnite_Season_9_Map_Neo_Tilted

Retail Row wird zur Mega Mall

Der zweite Ort, der durch den Vulkanausbruch schwer getroffen wurde, war Retail Row im Osten der Karte (Planquadrat H6). Der westliche Teil der Wohngegend hat das Naturunglück zwar mehr oder weniger unbeschadet überstanden, doch im Osten musste neu gebaut werden.

Nun steht in dem ehemaligen Gewerbegebiet mit den vielen kleinen Geschäften ein gigantisches Einkaufscenter: die Mega Mall. Wenn ihr euch die neuen Läden in dem mehrstöckigen Riesenbau einmal genauer ansehen wollt, könnt ihr den Ort nun bequem über die neuen Windkanäle erreichen.

Fortnite_Season_9_Map_Mega_Mall

Neuer Ort "Pressure Plant" im Vulkan

Durch den gewaltigen Vulkanausbruch hat es die Spitze des Berges im Nordosten der Karte weggerissen. Nachdem sich die Eruptionen beruhig haben und die Lava in der ehemaligen Magmakammer erkaltet ist, haben die Einwohner der Insel nun eine große Forschungs- und Energiegewinnungs-Anlage in den Überresten des Vulkans errichtet. Beim ersten Anblick denkt man fast schon an die geheime Vulkan-Basis des Bond-Erzfeindes Blofeld aus dem Film James Bond 007 - Man lebt nur zweimal.

Fortnite_Season_9_Map_Pressure_Plant

Weitere kleine Änderungen an der Karte von Fortnite

Die weitreichendsten und imposantesten Neuerungen finden sich zweifellos bei den drei neuen Orten, doch auch abseites davon hat sich auch das eine oder andere verändert. Häufig sind es nur kleinere Unterschiede, die erst beim zweiten oder dritten Blick darauf auffallen:

  • Auf der Startinsel steht nun ein moderner Battle-Bus-Bahnhof

    Auch die Startinsel im Südwesten der Fortnite-Insel hat einen neuen Anstrich bekommen, damit ihr sofort merkt, dass sich etwas getan hat. Ein Großteil des Dschungels musste weichen, um einem großen Busbahnhof im modernen Design Platz zu machen. Von hier aus starten nun verschiedenen Battle-Bus-Linien, um die wartenden Überlebenskämpfer auf der Insel auszusetzen.
    Fortnite_Season_9_Map_Startinsel
  • Windkrafträder sorgen für Strom im Nordwesten der Karte

    In der Zukunft wurde das Energieproblem wohl genauer thematisiert. Schließlich benötigen die neuen futuristischen Städte Unmengen Strom, der nun unter anderem aus Windkraft gewonnen wird. Dementsprechend findet ihr nun im Nordwesten der Karte eine Reihe von großen Windrädern, die die Hügel und Berge säumen. Ihr könnt die Riesen schon von Weitem sehen und wir gehen derzeit stark davon aus, dass ihnen im Verlauf von Season 9 eine Rolle bei der einen oder anderen Herausforderung zukommt.
    Fortnite_Season_9_Map_Windraeder
  • Überreste und Tilted Towers Uhrenturm nun bei Schrottplatz Junk Junction

    Nach den massiven Schäden, die durch den Vulkanausbruch in Tilted Towers und Retail Row entstanden sind, ist es kein Wunder, dass sich die Schrottstapel in Junk Junction in die Höhe stapeln. Neben wachsenden Autostapeln findet ihr hier auch ein altbekanntes Bauwerk: den Uhrenturm von Tilted Towers. Sein Zustand ist zwar erbärmlich, doch ein paar Mauern und die große Uhr sind noch in takt. Eventuell wird der Turm ja auf dem Schrottplatz wieder renoviert und findet dann ein neues Zuhause.
    Fortnite_Season_9_Map_Junk_Junction
  • Windkanäle ermöglichen schnelles Reisen über die Karte

    Zu den größten Neuerungen bei den Gameplay-Elementen gehören die Windkanäle. Diese großen silbergrauen Ringe schlängeln sich quer über die Karte und funktionieren so ähnlich wie die Seilrutschen. Ihr könnt zu Fuß oder mit einem Fahrzeug in einen beliebigen Ring springen und werdet dann entlang der Bahn bis zu seinem Ende transportiert. Ihr könnt im Luftkanal die Richtung ändern, durch auf und ab Bewegungen beschleunigen und auch ballern, was das Zeug hält. Geschosse fliegen übrigens auch durch den Luftkanal, was in Kombination mit Raketen und Granaten zu interessanten Ergebnissen führen dürfte.
    Fortnite_Season_9_Map_Windkanal
  • Himmelsplattformen und Zeppeline schweben über der Karte

    Ebenfalls neu sind die Himmelsplattformen. Das sind kleine Inseln aus Metall, die durch Triebwerke in der Luft gehalten werden. Sie erfühlen wohl denselben Zweck wie die Piratenlager in Season 8 oder Expeditionsaußenposten in Season 7. Es gibt sieben Stück davon, die ihr auch gleich im Rahmen der wöchentlichen Herausforderungen von Woche 1 besuchen sollt.
    Fortnite_Season_9_Map_Himmelsplattformen

    Neben den schwebenden Plattformen treiben sich auch noch einige Zeppeline im Luftraum herum. Sie sind mit einer großen Anzeige bestückt und zeigen bislang noch eher unbedeutenden Kram an. Wir vermuten, dass ihnen im Rahmen eines Events oder dem Wechsel zur nächsten Season eine informative Bedeutung zukommen wird - ähnlich wie seiner Zeit der mysteriöse Countdown auf den TV-Geräten.
    Fortnite_Season_9_Map_Zeppelin

Mehr zu Fortnite Season 9:

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading