Seit Jahren wird über AMDs Grafikkarten der nächsten Generation, Navi, spekuliert. Damit ist nun offenbar bald s+Schluss: Ein PR-Direktor und Produktmanager von Sapphire, einem AMD-Partner, der für seine Nitro-Serie an Grafikkarten bekannt ist, verriet der chinesischen Presse, dass AMD am kommenden Montag zwei Navi-GPUs ankündigen will. Das ist rein zufällig der Tag von AMDs Computex Keynote, die am 27. Mai um 4:00 Uhr früh deutscher Zeit stattfinden wird.

Laut Sapphire werden beide Produkte der oberen Mittelklasse angehören und knapp unterhalb der Radeon 7 angesiedelt sein. Die Navi Pro wird zum Preis von 400 Dollar die RTX 2060 in Sachen Leistung übertreffen, während die Navi XT für 500 Dollar die RTX 2070 schlagen soll. Sofern Nvidia die Preise seiner Produkte nicht reduziert, dürfte damit AMD wieder der Preis-Leistungs-Sieger für 1080p und 1440p Performance sein, wenn die Karten am 7. Juli auf den Markt kommen.

Der Leak stammt von der chinesischen Social Media Plattform Zhihu und verbreitete sich schnell im Netz, unter anderem auf dem AMD Subreddit und in der westlichen Presse, etwa bei Tech Powerup. Der ursprüngliche Post auf Zhihu wurde mittlerweile gelöscht.

Eine Vorstellung davon, wie diese GPUs laufen könnten, seht ihr im 1440p Benchmark von Shadow of the Tomb Raider hier drunter. Die neuen Navi-Karten, die Gerüchten zufolge Radeon RX 3070 und Radeon RX 3080 heißen, könnten günstiger in der Herstellung und Energieeffizienter sein als ihre Vega-Vorläufer, bei gleichzeitig besserer Performance.

Shadow of the Tomb Raider DX12: Höchste Einstellungen, TAA

  • Vega 56
  • RTX 2060
  • Vega 64
  • RTX 2070
  • Radeon 7
  • RTX 2080
  • RTX 2080 Ti

Keine von beiden Karten wird jedoch integriertes, hardware-beschleunigtes Ray-tracing mitbringen. Anfang des Jahres sagte AMD CEO Lisa Su (via PC World), dass AMDs Ray-tracing-Technologie noch "tief in der Entwicklung" sei, der Verbraucher aber "noch keinen großen Nutzen darin sähe, weil andere Teile des Ökosystems nicht bereit" seien. Sapphire-Verantwortliche ließen durchblicken, dass Ray-tracing zu AMDs nächster Architektur hinzugefügt werden könnte, die bislang noch nicht finalisiert ist.

Saphhire nutzte zeitgleich die Gelegenheit, seine eigenen Karten anzupreisen. Vertreter der Firma erzählten, dass man die Toxic-Marke wiederbeleben würde, die ihren letzten Auftritt 2013 hatte - diesmal mit einer wassergekühlten Navi-Karte. Sie bestätigten auch, dass es keine Pläne für ein eigenes Radeon 7 Design gebe. Die bleibt auf absehbare Zeit AMDs beste Karte.

Sind diese Gerüchte korrekt, sind es nur noch ein paar Tage, bis Navi offiziell enthüllt wird. Auch erwarten wir mehr Neuigkeitten von AMD auf der E3, wo die Firma ihr "Next Gaming Horizon" Event am 19. Juni angesetzt hat.

Anzeige

Über den Autor:

Will Judd

Will Judd

Senior Staff Writer, Digital Foundry

A bizarre British-American hybrid, Will turns caffeine into technology articles through a little-known process called 'writing'. His favourite games are Counter-Strike, StarCraft and Fallout 2.