Einem neuen Bericht zufolge, arbeitet man bei Disney an einem Film zu Knights of the Old Republic.

Wie man bei Buzzfeed schreibt, arbeitet Shutter-Island-Drehbuchautorin Laeta Kalogridis (u.a. noch Altered Carbon und ALita: Battle Angel) aktuell an dem Skript, das möglicherweise eine KOTOR-Trilogie lostreten soll.

Buzzfeed erinnert ebenfalls daran, dass Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy auf der Star Wars Celebration im April bereits von MTV News auf ein solches Projekt angesprochen wurde: "Ja, wir entwickeln gerade etwas, um es uns anzuschauen", sagte sie, gab aber zu bedenken: "Ich habe aktuell keine Ahnung, wie das ausgehen wird."

Klingt also noch recht früh für konkrete Hoffnungen. KOTOR hätte in jedem Fall einen Film verdient gehabt, egal wie man zu der Richtung steht, die Disney aktuell mit diesem Universum einschlägt. Es wäre aber auch nicht das erste Mal, dass einem Film schon nach der Skriptphase die Lichter ausgepustet werden.

KOTOR blieb vor allem wegen seiner gut geschriebenen Charaktere und eines Killer-Twists im Gedächtnis. Bester Filmstoff also! Oh - und das Gameplay war schon ziemlich genial, anno 2003. Nachdem man ewig kein aufwendig produziertes Rollenspiel wie dieses gesehen hatte, noch dazu im Sci-Fi-Bereich. Überhaupt hatte die Prequel-Trilogie in der Zeit für einige miese Lizenz-Games Pate gestanden, weshalb KOTOR eine echte Wohltat war.

Habt ihr Ideen für die Besetzung? Jessica Biel oder Evangeline Lilly wären als Bastila Shan gut geeignet. Wer soll HK-47 sprechen?

Anzeige

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Deputy Editor - Eurogamer.de

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.