Baldur's Gate 3: Sieht aus, als würde Larian es machen!

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. Aber weniger als HTML Quellcode.

So 'ne Kleinigkeit nebenbei: Larian, die Macher des wohl besten West-Rollenspiels der letzten was-weiß-ich-wie-vielen Jahre, spielen entweder mit unseren Herzen - oder kündigen demnächst wirklich Baldur's Gate 3 an!

Setzt euch ruhig kurz hin, falls nicht schon nach der Schlagzeile geschehen.

Wieso das alle denken? Auf der Website des belgischen Entwicklers ist eine wortlose, Fantasy-martialische römische drei erschienen, weshalb man reflexartig denken mag, "klar, Divinity 3!" Und dann fällt einem ein, dass der zweite Teil keine zwei Jahre alt ist.

Baldur's Gate 3 Teaser
Still, mein Herz - das Logo könnte auch zu Dungeons 3 gehören (no offense!)...

Fand wohl auch Twitter-User #kunkken etwas früh beziehungsweise seltsam und fand das hier, als er im HTML Code der Seite herumschnüffelte:

Der Code tut uns den Gefallen, dass nicht nur Dungeons & Dragons' Lizenzgeber Wizards of the Coast explizit erwähnt wird, sondern auch Kleinigkeiten wie "Baldur's Gate 3 Logo" schwarz auf weiß dort stehen.

Weniger nostalgisch Veranlagte fragen sich zweifellos, was das für Divinity bedeutet und ich würde erstmal behaupten, dass die Marke stark genug ist, dass sie nirgendwo hingeht. Viele Entwickler haben intern mehrere Teams, die an unterschiedlichen Titeln arbeiten. Ein neues Baldur's Gate muss also nicht weniger Divinity bedeuten. Und mal ehrlich: Ihr habt das eh noch nicht durchgespielt!'

Lust auf einige der verrücktesten Simulatoren aller Zeiten?

x

Oder, falls ihr zu viel Zeit und zu niedrige Level habt: Die besten Rollenspiele auf dem Markt

y

Die besten? Sicher. Aber was heißt hier SCHLECHTE Mario-Spiele??: Die fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

z

Und gab's nicht schon mal Gerüchte über einen dritten Teil? Klar, immer wieder. Vor allem Beamdog, die auch die ersten beiden Teile in HD remasterten, hatten immer wieder Interesse bekundet. Zuletzt heuerten sie vor drei Jahren sogar Biowares David Gaider (mit Baldur's Gate 2 und Dragon-Age-Erfahrung) als Creative Director sicher nicht ohne Hintergedanken an. Wie es aussieht, müssen die sich den Traum von der Fortsetzung des legendären RPGs wohl aus dem Kopf schlagen.

Wie dem auch sei: Ein neues Baldur's Gate war lange überfällig. Der letzte erschien 2000. Ohnehin unerklärlich, wie ein derart legendäres Spiel so lange ohne Fortsetzung bleiben konnte. Jetzt kommt sie also aller Voraussicht nach - von den wohl besten Leuten, die heute noch Rollenspiele von oben inszenieren.

Ich habe den Verdacht, das ist einer dieser Fälle, wo sich das Warten gelohnt haben wird. Alles gut, oder?

Quelle: Kotaku.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel. test

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading