Seit kurzem bietet Razer sein BlackWidow Lite Silent Mechanical Keyboard, die Atheris Wireless Maus und die Goliathus Extended Gaming Mouse Mat in einer schicken Stormtrooper Edition an. Wie der Name der Edition andeutet, orientiert sich das Design aller drei Produkte an den Sturmtruppen aus Star Wars. Und herausgekommen sind drei schön gestaltete Gaming- und Office-Accessoires - und das nicht allein für Star-Wars-Fans. Für mich gibt es dabei aber einen Knackpunkt. Und der betrifft die Tastatur ...

Razer BlackWidow Lite Silent Mechanical Keyboard - Stomtrooper Edition

Razer beschreibt die BlackWidow Lite als "bislang kompakteste und reisefreundlichste" mechanische Tastatur, die das Unternehmen je entwickelt hat. Was ich so unterschreiben würde. Mit den Maßen von ca. 35,5x13cm liegt ihre Länge einen Tick unter der meines Laptops, wobei Letzterer auf dieser Fläche mehr Tasten unterbringt. Die BlackWidow Lite lässt den Ziffernblock auf der rechten Seite vermissen, was zu verschmerzen ist, manche Leute bevorzugen es sogar.

Der Knackpunkt ist für mich, dass es die Tastatur auch in Deutschland ausschließlich mit US-Layout gibt. Wie stark das ein Problem ist, hängt vom Einsatzbereich ab. Benötigt ihr häufiger die spitzen Klammern, stellt es ein Problem dar. Die sind im Grunde auf der Tastatur vorhanden, mit in Windows eingestelltem deutschen Layout (an das englische möchte ich mich nicht gewöhnen) belegen andere Zeichen diese Tasten. Wer das normale, hiesige Layout einer Tastatur verinnerlicht hat, kommt mit den anderen "falsch" angeordneten Tasten des US-Layouts prima zurecht.

Razer_BlackWidow_Lite_Stormtrooper_Edition_1
Auf der Escape-Taste prangt das imperiale Logo.

Ansonsten lässt sich alles per Razer-Software individuell anpassen, darunter die Belegung der einzelnen Tasten. Hier sind umfangreiche Detaileinstellungen möglich. Einzelnen Tasten lassen sich Tastatur- und Mausfunktionen zuweisen, ebenso Makros mit On-the-fly-Aufzeichnung. Was mein spezifisches Problem nicht löst, da es ansonsten keine für mich überflüssigen Tasten gibt, die sich damit ersetzen ließen. Bei der Beleuchtung sind die Optionen ein wenig spärlicher. Bei dieser Tastatur habt ihr eine weiße Hintergrundbeleuchtung, die entweder dauerhaft aktiv ist oder eine Atmung nachahmt, sprich sich abwechselnd abdunkelt und aufhellt. Ansonsten regelt ihr die Helligkeit und wann sich die Beleuchtung automatisch ausschaltet.

Allein zum Schreiben eignet sich die BlackWidow Lite daher bestens. Und die Kompaktheit ist - erneut abhängig vom Arbeitsumfeld - ein echter Pluspunkt. Für die Reisetauglichkeit spricht die Tatsache, dass sich das USB-Kabel zum Anschluss der Tastatur jederzeit abnehmen lässt. Es ist ein Standardkabel mit Micro-USB-Anschluss. Bei einem Defekt ist es somit einfach ersetzbar.

Razer_BlackWidow_Lite_Stormtrooper_Edition_2
Der einzige Makel ist für mich das US-Layout.

Die Tastatur nutzt mechanische Switches von Razer, die leiser sind, als ich es bei manch anderer mechanischer Tastatur erlebt habe. Wer es noch leiser möchte, findet in der Verpackung ein Tütchen mit kleinen Unterlegscheiben. Diese lassen sich auf Wunsch unter jeder einzelnen Taste unterbringen, um die Geräuschkulisse zusätzlich zu verringern. Sowohl beim reinen Schreiben als auch beim Spielen zeigen sich bei der Nutzung der Tastatur keine Probleme.

Um es kurz zu machen: Mir gefällt die Kompaktheit der Razer BlackWidow Lite, wenngleich sie aufgrund des US-Layouts für mich bedingt einsetzbar ist. Zugleich hat sie ein schönes Schwarz-Weiß-Design mit Stormtrooper im Hintergrund. Stört euch die Tastenbelegung nicht, ist das hier eine gute, aber nicht ganz preiswerte Option.

Das Razer BlackWidow Lite Silent Mechanical Keyboard - Stomtrooper Edition versandkostenfrei bei Amazon.de bestellen.

Hersteller: Razer - Preis: ca. 110 Euro - Erscheint am: erhältlich

Razer Atheris Wireless Maus - Stormtrooper Edition

Das Thema Kompaktheit setzt sich bei der Razer Atheris fort. Mit einer Größe von ca. 10x6,2x3,4cm ist sie ein gutes Stück schmaler als die Mäuse, die ich zuletzt in den Händen hielt. Was alles andere als ein negativer Punkt ist. Trotz ihrer kleinen Größe lässt sie sich wunderbar steuern und dank ihres Formfaktors ist sie von Rechts- und Linkshändern nutzbar.

Razer_Atheris_Stormtrooper_Edition_1
Klein, aber fein. Und mit schönem Design.

Zu dieser Flexibilität passt, dass ihr zwei Optionen zur Verbindung habt. Einmal per Bluetooth, wobei ich vereinzelt ein paar ganz kurze Unterbrechungen der Verbindung erlebte. Zum anderen ist eine Verbindung mit 2,4 GHz per adaptiver Frequenz-Technologie möglich. Dazu entnehmt ihr der Maus einen kleinen Empfänger, der sich im Inneren verbirgt, und steckt ihn in einen USB-Slot des PCs oder Laptops. Ist schnell eingerichtet und funktioniert innerhalb kurzer Zeit problemlos.

Razer spricht von einer Laufzeit von bis zu 350 Stunden. Für den Betrieb ist kein interner Akku verbaut, dazu dienen zwei herkömmliche AA-Batterien. Beim "ununterbrochenen Gaming" sieht es ein wenig anders aus. Hier ist von rund 200 Stunden die Rede. Im Inneren der Maus steckt ein optischer Sensor mit 7.200 DPI, in Sachen Tasten hält sie sich zurück. Es gibt die linke und die rechte Maustaste, eine in der Mitte, das Mausrad und zwei an der Seite. Fünf davon sind unabhängig voneinander programmierbar. Bei der Größe reicht das aus.

Razer_Atheris_Stormtrooper_Edition_2
Hier seht ihr die gummibeschichteten Seitenflächen.

Die Seiten sind gummibeschichtet, insgesamt liegt die Maus somit gut in der Hand und mit einem Gewicht von ca. 66 Gramm ohne Batterien ist sie ein Leichtgewicht. Durch die Batterien kommt natürlich ein wenig Gewicht hinzu, sodass sie am Ende weder zu leicht noch zu schwer ausfällt. Fühlt sich auf den Punkt richtig an. Das Design ist ebenso wie bei der Tastatur in Schwarz und Weiß gehalten, die Gummiflächen an den Seiten sind hellgrau. Das Symbol des Stomtrooper-Helms ist schön auf die Oberseite eingearbeitet. Ein enorm schickes Design.

Wer nach einem kompakten Setup sucht, hat mit der Razer Atheris eine gute Ergänzung zur BlackWidow Lite. Ebenso wie die Tastatur hat die Maus ihren Preis, fühlt sich aber hochwertig an und funktioniert (mit Ausnahme kleinerer Bluetooth-Aussetzer) tadellos. Eine gute mobile Option mit zwei möglichen Verbindungsarten und - was ich als Vorteil sehe - ohne fest verbauten Akku.

Die Razer Atheris Wireless Maus - Stormtrooper Edition versandkostenfrei bei Amazon.de bestellen.

Hersteller: Razer - Preis: ca. 70 Euro - Erscheint am: erhältlich

Lust auf einige der verrücktesten Simulatoren aller Zeiten?

x

Oder, falls ihr zu viel Zeit und zu niedrige Level habt: Die besten Rollenspiele auf dem Markt

y

Die besten? Sicher. Aber was heißt hier SCHLECHTE Mario-Spiele??: Die fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

z

Goliathus Extended Gaming Mouse Mat - Stormtrooper Edition

Fehlt noch die passende Unterlage. Und auch Razer hat eine große Mausmatte im Angebot. Sie ist zirka 92x29cm groß und 3mm dick. Die Stoff-Oberfläche ist glatt und mit einer Mikrotextur versehen, gleichzeitig ist der genähte Rand dazu gedacht, ein Ausfransen der Ränder zu vermeiden. Razer spricht dabei von Schnelligkeit und Präzision wie bei "Sturmtruppen im Einsatz". Sturmtruppen? Präzision? Ich weiß nicht ... Ich bin froh, dass die Maus auf der Matte präziser agiert als die Sturmtruppen mit ihren Blastern.

Razer_Goliathus_Stormtrooper_Edition
Macht was her.

Probleme gab es beim Ausprobieren mit der Matte keine und natürlich verfügt sie über einen rutschfesten Gummiboden. Das Standardprogramm. Ihr bekommt gute Qualität und dazu ein cooles, aufgedrucktes Stormtrooper-Motiv. In Kombination mit Maus und Tastatur ergibt sich hier ein schönes, einheitliches Bild. Und auch für sich allein macht sich die Matte gut auf dem Schreibtisch, vor allem bei Star-Wars-Fans.

Die Goliathus Extended Gaming Mouse Mat - Stormtrooper Edition versandkostenfrei bei Amazon.de bestellen.

Hersteller: Razer - Preis: ca. 40 Euro - Erscheint am: erhältlich

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.