Anthem: Details zum achtwöchigen Cataclysm-Event

Neue Beute, Schauplätze, Missionen und mehr.

Es war einer der zentralen Punkte der Post-Launch-Pläne für Anthem, aber bisher blieb es rund um das Cataclysm-Event relativ still.

Das hat sich jetzt geändert und BioWare hat eine Menge Informationen zu dem achtwöchigen Event bekannt gegeben.

Die ersten beiden Wochen stellen eine Art "Pre-Event" dar, um die Geschichte von Cataclysm aufzubauen. Dazu gehören drei neue Mission mit neuen Zwischensequenzen und Belohnungen.

Anthem_Cataclysm_Details
Es tut sich was.

Nach dieser Einführungsphase geht das Event in einem neuen, nicht-linearen Bereich der Welt los. Zwar ist Cataclysm dafür designt, von Spielern jeden Levels gespielt zu werden, primär wurde es aber ebenso für Gruppen mit vier Spielern gestaltet. Der Fokus liegt auf Wiederspielbarkeit. Dafür sollen zum Beispiel auch ein neuer Punkte-Multiplikator und Ranglisten sorgen.

Das Besiegen des neuen Bossgegners ist eine vergleichweise simple Aufgabe. Schwierig wird es, Optionen zu finden, um eure Bewertung zu verbessern. Und das alles unter Zeitdruck, denn auch Geschwindigkeit und Effizienz wirken sich auf das Ergebnis aus.

Im neuen Bereich der Karte tobt ein Sturm, der euch ab einem bestimmten Punk Schaden zufügt oder sogar bewusstlos macht. Es gibt aber auch einzelne Safe Zones, die begrenzt verfügbar sind und euch vorübergehend Schutz bieten. In verschiedenen Arenen erfüllt ihr spezifische Herausforderungen, die eure Bewertung und den Multiplikator verbessern.

Im Verlauf des Events kommen neue Arenen hinzu und bieten euch somit neue Wege und Möglichkeiten, eure Bewertung zu verbessern.

Für Abwechslung sollen die so genannten "Inversions" sorgen, eine Art Modifikator. Neue Inversions werden jede Woche eingeführt. Sie können zum Beispiel die Cooldown-Zeiten von Ausrüstung reduzieren oder den Schaden durch Schrotflinten und SMGs vervierfachen.

Die neue Beute des Cataclysm-Events verspricht neue Waffentypen (mehr Details dazu folgen), neue meisterlicher Ausrüstung, einen neuen Nahkampf-Slot und weitere Ausrüstung. Die neuen Items sind stärker als die bisher vorhandenen.

Ihr verdient euch Beute durch eine spezielle Währung. Die erhaltet ihr durch tägliche und wöchentliche Herausforderungen und für das Absolvieren anderer Cataclysm-Aktivitäten. Bei einem neuen Händler kauft ihr damit "War Chests". Die verfügbaren Items wechseln regelmäßig.

Abgesehen davon passen die Entwickler die Balance des Spiels an und werfen den Glücks-Wert aus dem Spiel. Anschließend hat jeder quasi 100 Prozent Glück als Basis-Wert. Dadurch sollt ihr häufiger Loot erhalten.

Vor dem Cataclysm-Launch wird es einen PC-Testserver geben, um Feedback zu sammeln. BioWare hofft, dass dies noch in dieser Woche geschieht. Jeder Anthmen-Spieler kann auf dem Testserver spielen, muss dafür aber seinen separaten Client herunterladen. Ebenso sind die Testzeiten auf bestimmte Zeitabschnitte beschränkt.

Insgesamt soll der Testserver wahrscheinlich rund zwei bis drei Wochen laufen.

Ende der letzten Woche erschien darüber hinaus Update 1.2.0 für das Spiel. Mehr dazu lest ihr hier.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading