FIFA 20: EA nennt Details zu Gameplay-Änderungen noch bevor man das Spiel ankündigt

Und erklärt, warum FIFA 19 sie nicht per Patch erhielt.

Noch bevor FIFA 20 überhaupt angekündigt wurde - es zweifelt sowieso keiner daran, dass es kommt -, hat EA jetzt erste Details zu wichtigen Gameplay-Änderungen verraten.

Dazu zählen zum Beispiel Verbesserungen der KI der Verteidigung, bei Schüssen in Eins-gegen-eins-Duellen, bei der manuellen Bewegung des Torwarts, Pässen, dem Spielerwechsel und weiteren Bereichen.

EA zufolge wird das Verteidigungssystem erneuert, von der Positionierung der Spieler bis hin zum "Flow auf dem Rasen".

FIFA_20_Gameplay_Aenderungen_Verteidigung
Dinge ändern sich.

Dabei soll das manuelle Verteidigen im Mittelpunkt stehen und zu besseren Ergebnissen führen.

Ebenso gibt es zum Beispiel ein System mit "geplanten Tacklings", wobei auch manuelle Tacklings im Vordergrund stehen. Ebenso soll sichergestellt werden, dass Tacklings so ausgeführt werden, dass sie euch nützen, indem zum Beispiel der Ball erobert oder zu einem Mitspieler befördert wird.

Das automatische Tackling und Verteidigen durch die KI wird anscheinend abgeschwächt, damit das manuelle Verteidigen zu einem "lohnenswerteren" Erlebnis wird.

Warum FIFA 19 das nicht per Patch erhielt? EA begründet es damit, dass Verfeinerungen des Gameplay-Systems in der Mitte des Lebenszyklus immer schwieriger werden.

"Nehmen wir FIFA 19 und die KI-Verteidigung als wichtiges Feedback-Beispiel", heißt es. "Die KI-Verteidigung hat großen Einfluss auf mehrere In-Game-Mechnaniken. Um daran angemessene Änderungen vorzunehmen, braucht das Team ausreichend Zeit, um die Auswirkungen auf die anderen Funktionen abschätzen zu können. Im Vergleich dazu handelt es sich bei der Präzision der 'First-timed Shots' um eine isolierte Mechanik, an der Veränderungen ohne Beeinflussung anderer Bereiche des Gameplays vorgenommen werden können."

Vorgestellt wird FIFA 20 am 8. Juni im Rahmen des EA-Play-Events.

Aktuelle Angebote für Konsolen. (Amazon.de)

Quelle: EA

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading