E3 2019 - Battlefield V: Es geht in den Pazifik! Aber erst mal neue Maps und Rank 500.

Dazu noch Private Play mit eigenen Servern.

EAs neues Show-Format hat was: Viel Gameplay, jedes Spiel einen Stream mit fester Ansage alle halbe Stunde, ein wenig Show, ein wenig Bullshit, weil das muss sein. Ja, damit kann man arbeiten. In diesem Sinne, Star Wars: Fallen Order hatten wir gerade, was gibt es Neues zu Battlefield V zu sagen? Erst mal natürlich, dass Battlefield VI nicht weiter erwähnt wurde, aber das ist kein Wunder, schließlich muss der Service für das Game noch laufen. Also, Battlefield V un das heißt erst mal viele neue Maps:

Marita - Die in Griechenland angesiedelte, eng angelegte, sonnige Gebirgs-Map führt euch durch enge Dorfstraßen, die in alliierter Hand sind. Die Achsen-Mächte wollen die Stadt haben und es gibt entlang der steilen Gebirgszüge viele Verbindungen zwischen den taktischen Punkten, aber keine Panzer. Der Entwickler bezeichnet die Map als "Bananen-förmig" mit dem Dorf in der Mitte. Viel Action, schnelle Wechsel, viel Stress. Im Juli.

Al Sandan - Nordafrika bietet weite Flächen, die ihr aus "Under No Flag" kennt, diesmal gibt es aber den eigentlichen Multiplayer mit vielen Panzern, Transportern, Flugzeugen. Der Flughafen ist nur einer von vielen taktisch wertvollen Punkten auf dieser riesigen Karte. Der Sandbox-Charme aus dem Solo-Spiel soll damit in den Multiplayer gebracht werden. Eine sehr klassisches Battlefield-Map. Als erste Map wir diese dann auch am 27.6. verfügbar sein.

Chapter 4 - Im Laufe des neuen Kapitels wird es neue Karten geben, die sehr eng angelegt sind, malerische Dörfer bieten sich dafür perfekt an und werden wohl Panzer bis zu einem gewissen Grad außen vorlassen. Viel schnelle Action ist damit für den Lauf des Jahres geplant, das wohl auf Wunsch der Community. Ich halt mich da raus, ich mag die großen Karten.

Operation Underground - Das ist das Gegenteil der riesigen Battlefield-Karten. Ihr spielt in einem rein unterirdischen Komplex aus U-Bahn, Läden, ein paar engen oberirdischen Straßen und mehr, was alles mehr an eine Call of Duty erinnert, was sich auch in viel Flankierungs-Manövern niederschlägt. Könnte richtig nett sein, kommt nach Chapter 4 im Oktober.

Und was gibt es noch?

Max Rank - In diesem Punkt gibt es einen kleinen Sprung: Von 50 auf 500! Das bringt euch Company Coins, alle 50 Ranks gibt es Rank-Icons und andere Goodies, die euch durch 450 mehr Level erfreuen sollen.

Private Games - Ihr könnt eigene Server aufsetzen und entscheiden mit wem ihr wie spielt. Ohne Aufpreis. Nice! ... Wo ist der Haken?

Chapter 5 - Das sind Japaner! Sieht so aus als würden wir in den Pazifik ziehen! Cool! Battlefield V geht nach Iwo Jima. Im späten Herbst dann. Mit neuen Fahrzeugen für einen Inselkrieg. So wie es sich gehört.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading