Star Wars Jedi: Fallen Order hält sich mit abgetrennten Körperteilen zurück

Nur eine Fleischwunde.

Ihr kennt das ja, wenn ihr mit Star Wars vertraut seid: Ein Lichtschwert durchdringt (fast) alles.

Also sollten eigentlich regelmäßig Körperteile durch die Gegend fliegen, würde man annehmen. Aber es sind ja keine blutigen Filme, insofern ist das okay.

Diese Einstellung übernimmt auch Respawn bei Star Wars Jedi: Fallen Order.

Star_Wars_Jedi_Fallen_Order_Abgetrennte_Koerperteile
Ihr wandelt nicht durch umherfliegende Körperteile.

In einem Bericht von IGN wird angedeutet, dass es sich dabei auch um eine Vorgabe von Lucasfilm beziehungsweise Disney handelt.

Das gilt aber im normalen Gameplay-Ablauf nur für menschliche Gegner. Die Spinnen, die ihr im E3-Gameplay-Video gesehen habt, und Droiden zerlegt ihr in ihre Einzelteile.

Ansonsten orientiert sich Respawn am Ansatz der Filme, berichtet Shacknews. "Wir nutzten gewissermaßen die Filme als Referenz", zitiert man Lead Designer Brandon Kelch. Wenn es passiert, dann in "eindringlichen Momenten". Denkt an den Kampf zwischen Luke und Vader in Das Imperium schlägt zurück - solche Schlüsselszenen. "Wir nutzen es auf eine ähnliche Art."

Star Wars Jedi: Fallen Order erscheint am 15. November für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Quelle: IGN, Shacknews

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading