Halo Reach: Wer die PC-Testversion "illegal" spielt, wird gesperrt

Nur begrenzt zugänglich.

Wer eine PC-Testversion von Halo Reach "illegal" spielt, dem droht eine Sperre.

Am Freitag startete ein stark begrenzter Test des Reach-Levels "Tip of the Spear". Der Test lief bis Samstag und weniger als 1.000 Spieler waren über das neue Halo Insider Program eingeladen.

Diese Version wurde dann wiederum anderen Spielern zugänglich gemacht.

Halo_Master_Chief_Collection_PC_Spieler_Sperre
Geduld ist eine Tugend.

"Wenn ihr diese illegale Kopie herunterladet oder spielt, haben wir das Recht, alle damit verknüpften Accounts zu sperren und euch von allen aktuellen und künftigen 343-Programmen auszuschließen", heißt es mit Verweis auf die Nutzungsbedingungen.

Dieser eingeschränkte Test sei lediglich der Anfang, weitere werden folgen und das auch mit mehr Teilnehmern.

Man habe noch "eine lange Reise vor sich" mit Tests für alle Spiele der Master Chief Collection, bevor diese für den PC erscheinen.

Jüngst hatte 343 Industries bestätigt, dass Forge und Theater zum Start von Halo Reach auf der Xbox One verfügbar sein werden, auf dem PC hingegen erst später.

Quelle: Halo Waypoint, PC Gamer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading