Neuer Glitch in Legend of Zelda: Breath of the Wild lässt euch unendlich oft springen

Zuvor müsst ihr zwei andere Glitches ausnutzen.

Spieler haben in The Legend of Zelda: Breath of the Wild einen neuen Glitch entdeckt.

Mit diesem ist es möglich, unendlich oft zu springen und so große Höhen zu erreichen.

Wie das aussieht, zeigt euch der Clip weiter unten. Ihr seht, wie Link immer höher hüpft und dann nach unten fällt, ohne Schaden zu nehmen.

Zelda_Breath_of_the_Wild_Sprung_Glitch
Höher und höher.

Damit dieser Glitch funktioniert, müsst ihr zuvor erst noch zwei andere Glitches im Spiel ausnutzen.

Der Erste davon ist unter dem Namen "Hold Smuggling" bekannt und erlaubt es Link, überall in der Spielwelt Gegenstände zu tragen, zum Beispiel während ihr auf einem Pferd reitet.

Dazu ist es nötig, ein Item fallen zu lassen, Schaden von zum Beispiel einer Bombe zu nehmen und sich im richtigen Moment zu teleportieren. Keine einfache Sache, eine Anleitung findet ihr hier.

Dieser Glitch ist wiederum Voraussetzung für "Walk on Horse".

Beides braucht ihr für den Sprung-Glitch. Um diesen dann zu aktivieren, tötet ihr euer Pferd - gewissermaßen ein rituelles Opfer für die unendlichen Sprünge -, nutzt euren Gleitschirm und aktiviert gleichzeitig das Menü. Darauf muss man erst mal kommen.

Quelle: Kotaku

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading