Call of Duty Modern Warfare: Erstes Multiplayer-Gameplay erinnert an Battlefield und Rainbow Six

Ein kleiner Vorgeschmack.

Das erste Multiplayer-Gameplay zu Call of Duty: Modern Warfare ist da.

In der vergangenen Nacht zeigten Streamer auf Twitch den 2vs2-Modus Gunfight.

Die beiden Zweier-Teams bekämpfen sich auf speziell designten Maps mit vorgegebenen Loadouts, die alle zwei Runden wechseln. Jeder Spieler hat 100 Lebenspunkte, die nicht regenerieren.

Call_of_Duty_Modern_Warfare_Multiplayer_Gameplay
Ein erster Vorgeschmack auf den Multiplayer von Call of Duty: Modern Warfare.

Das Gameplay erinnert zumindest hier mehr an Battlefield oder Rainbow Six, Spieler bewegen sich zum Beispiel langsamer, alles wirkt taktischer.

Dann wiederum ist das hier natürlich nur ein kleiner Teil des Gesamtpakets, das Modern Warfare im Multiplayer bietet.

Es ist davon auszugehen, dass die traditionelleren Modi sich mehr am bekannten, schnellen Call-of-Duty-Gameplay orientieren - alles andere käme doch überraschend.

Indes hat Joe Cecot, Co-Design-Director für den Multiplayer-Part, auf Twitter bestätigt, dass es in den Einstellungen zwei Motion-Blur-Optionen gibt. Ihr könnt es separat für Waffe und Spielwelt an- und ausschalten.

Eine vollständige Multiplayer-Präsentation ist für den 1. August um 19 Uhr deutscher Zeit geplant.

Quelle: Twitter

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading