Der Framemeister ist am Ende! Wenn ihr also noch den besten Scaler überhaupt haben wollt...

Und was mache ich eigentlich, wenn meiner mal kaputtgeht?

Die Mini-Konsolen sind ganz niedlich, aber es geht halt nichts über das Original und für das Original, fast egal welches, brauche ich den Framemeister, weniger bekannt als XRGB Mini. Ein Pixel-perfektes Bild alter Konsolen auf gewaltigen modernen TVs, ganz simpel in der Handhabung und doch flexibel in den Optionen. Nur minimaler Lag, praktisch universelle Kompatibilität, der Framemeister zeigt mir meine geliebte PC-Engine oder SEGA-CD in einer Qualität, für die wir damals vielleicht nicht getötet hätten. Vielleicht. Ganz großes "vielleicht".

Deshalb kommt die Nachricht, dass die mystischen Weisen von Micom in Japan nun beschlossen haben, dass der Framemeister am Ende seiner Zeit ist, etwas überraschend. Kein Nachfolger, wenig und nur noch obskurerer Ersatz - OSSC siehe hier -, was mache ich eigentlich, wenn eines Tages mein Framemeister nicht mehr läuft...? CRT? Wer einmal Framemeister war, der will Pixel-Perfektion auf 60+ Zoll und nicht weniger!

1
Mit und ohne Framemeister.(Gif by Chris Person / Image by My Life in Gaming)

Derzeit läuft also der Abverkauf. Um die 300-350 Euro kostet euch das gute Stück, und warum ihr das als Retro-Fan ausgeben müsst, lest ihr im Test des Framemeister XRGB mini. Macht es, es macht glücklich. Was passiert, wenn die dann in einem Jahr oder übermorgen - wie viele vorrätig sind, ist etwas unklar - alle sind, das konnte man vor zwei Jahren sehen, als keine neuen Geräte zu kaufen waren. Die Preise auf eBay sprangen auf abenteuerliche 1000 und mehr Euro. Und wurden gezahlt. Wie wird das nur werden, wenn niemals mehr Aussicht auf Nachschub besteht...?

Wer also noch keinen hat und einen möchte, weil er das Beste will, dass eine 25 oder mehr Jahre alte Hardware hergeben kann: Hier könnt ihr den Framemeister bei Solaris Japan kaufen.

2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur  |  martinwoger

Chefredakteur seit 2011, Gamer seit 1984, Mensch seit 1975, mag PC-Engines und alles sonst, was nicht FIFA oder RTS heißt.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading