Axel Voss kommt zur gamescom

In der Höhle des Löwen.

Bei der Verabschiedung der neuen Urheberrechtsreform inklusive Artikel 13 beziehungsweise Artikel 17 nahm der CDU-Politiker Axel Voss eine federführende Rolle ein.

Wie im vergangenen Jahr kommt Voss auch in diesem Jahr zur gamescom.

Das dürfte in Anbetracht des Meinungsbildes, das der Großteil der gamescom-Zielgruppe vermutlich mittlerweile über ihn hat, interessant werden.

Axel_Voss_gamescom_2019_Artikel_13
CDU-Politiker Axel Voss besucht auch in diesem Jahr die gamescom.

Voss nimmt am Mittwoch, den 21. August, ab 15:15 Uhr während des gamescom Congress 2019 am Panel "Don't kill the messenger: Netzpolitik und politische Kommunikation im Zeitalter von YouTube & Co." teil.

Wer sonst noch dort zu sehen ist, ist noch nicht bekannt. Das Panel wird auch per Livestream übertragen.

Wie auf das Bekanntwerden von Voss' Besuch auf der gamescom reagiert wird, nämlich mit Spott, zeigt sich vor allem in den sozialen Medien, zum Beispiel auf Twitter.

Welche Politiker sonst noch auf die gamescom kommen, darunter Verkehrsminister Andreas Scheuer, lest ihr bei Gameswirtschaft.

Bildquelle: Wikipedia

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading