Die PlayStation 4 hat die 100-Millionen-Marke geknackt

Party hard.

Sonys PlayStation 4 hat die 100-Millionen-Marke geknackt.

Im Zeitraum zwischen April und Juni verkaufte das Unternehmen 3,2 Millionen Konsolen.

Insgesamt steht die PlayStation 4 somit jetzt bei über 100 Millionen ausgelieferten Geräten.

PlayStation_4_Verkaufszahlen_100_Millionen
100 Millionen Exemplare der PlayStation 4 wurden ausgeliefert.

Zugleich ist die PS4 somit die Konsole, die diesen Meilenstein am schnellsten erreicht hat. Damit liegt sie vor der Wii und auch vor der PlayStation 2. Eine beachtliche Leistung.

Wie lange das aktuelle Momentum noch aufrechterhalten kann, bleibt angesichts der bereits angekündigten PlayStation 5 abzuwarten. Im Idealfall würde man dieses Momentum natürlich gerne in die nächste Generation übertragen und steigern.

Die Zahl der PlayStation-Plus-Nutzer stieg indes im Vergleich zum Vorjahr von 33,9 Millionen auf 36,2 Millionen.

Der digitale Anteil bei der verkauften Software liegt bei 53 Prozent. Das sind zehn Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Quelle: Sony, Twitter, ResetEra

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading