9.000 Dollar für Kid Icarus in Originalverpackung sind Peanuts im Vergleich zu Super Mario Bros

Nach 30 Jahren auf dem Dachboden gefunden.

Was würdet ihr machen, wenn ihr nach mehr als 30 Jahren ein originalverpacktes Kid Icarus für das NES auf eurem Dachboden findet.

So ging es Scott Amos aus Reno im US-Bundesstaat Nevada. Er fand das Spiel dort, als er die Sachen aus seiner Kindheit durchstöberte.

Mit dabei war auch noch der Kassenzettel des Spiels, das damals für 38,45 Dollar gekauft wurde. Berücksichtigt man die Inflation, sind das heute zirka 80 Dollar.

Kid_Icarus_NES_originalverpackt_9000_Dollar_verkauft
Kid Icarus in Originalverpackung, ein wertvolles Sammlerstück.

"Meine gesamte Familie hat versucht, eine Hypothese aufzustellen", sagt er gegenüber dem Reno Gazette Journal. "Meine Mutter denkt, sie hat es dort verstaut und nicht mehr herausgeholt, weswegen es auf dem Dachboden landete."

Andere würden es vermutlich als Sammlerstück behalten, Amos verkaufte es über Heritage Auctions und erhielt dafür 9.000 Dollar.

9.000 Dollar sind nicht wenig Geld, aber es sind Peanuts im Vergleich zu den 100.150 Dollar, für die ein ungeöffnetes Exemplar von Super Mario Bros Anfang des Jahres verkauft wurde.

Quelle: Reno Gazette Journal

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading