Team Rocket treibt weiter sein Unwesen in Pokémon Go und hat neue Crypto-Pokémon zurückgelassen

Karpador und Co.

Vor kurzem tauchte Team Rocket in Pokémon Go auf.

Im Spiel versuchen sie, Pokéstops zu übernehmen. Bekämpft ihr sie erfolgreich, erhaltet ihr die Chance, ein Crypto-Pokémon zu fangen.

Damit sie bessere Werte bekommen und euch unter Umständen mehr nützen, müsst ihr diese anschließend erlösen.

Pokemon_Go_weitere_neue_Crypto_Pokemon
Erlöst die Crypto-Pokémon in Pokémon Go.

Nach der ersten Welle hat Team Rocket jetzt weitere Crypto-Pokémon im Spiel zurückgelassen, auf die ihr jetzt treffen könnt.

Dabei handelt es sich um die Pokémon Quapsel, Sleima, Sleimok, Traumato, Hypno, Tragosso, Sichlor, Karpador, Hunduster, Hundemon und Trasla (demnächst).

Beachtet, dass Crypto-Pokémon an einem Community Day keine exklusiven Attacken lernen. Das tun sie erst, wenn ihr sie zuvor erlöst habt.

Am morgigen Samstag findet der nächste Community Day in Pokémon Go mit Trasla statt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading