Warframe hatte DIE Sommer-Idee und tauscht echte Waffen gegen Wasserpistolen

Gutes Gegenmittel gegen die brüllende Hitze.

Spitzenidee, die Digital Extremes da für das zeitlich begrenzte Dog Days Event hatte: In einem ungewöhnlich humorigen Abstecher auf eine Art Ferieninsel springt ihr, wenn ihr wollt, mit Badereifen und Wasserpistolen durch die Gegend.

Bei Dog Days handelt es sich um eine neue Tactical-Alert-Mission anlässlich der Schönwetterzeit, die dieses Jahr ein wenig unbarmherziger ausfällt. In einem Strandszenario tritt ein Team Tennos gegen die planschenden Grineer an.

Also, packt die Badehose ein, denn das Event läuft nur bis zum 12. August um 16:00 Uhr

Nicht mit in eure Badetasche dürfen allerdings Mods, Pets und Fähigkeiten - aber wozu braucht man die auch, wenn man einen Schwimmring tragen darf. Die Soaktrons, wie das Spiel seine Wasserpistolen nennt, müssen regelmäßig an Springbrunnen nachgefüllt werden, sonst wird's nichts mit der Abkühlung eurer Feinde. Am ende gewinnt das Team, das die meisten Abschüsse holt. Simpel, aber froh drüber, lautet die Devise wohl.

Vier Missionen gibt es zu absolvieren, für die ihr unterschiedliche Belohnungen einstreicht:

  • Mission 1: 50.000 Credits und den Redeemer Abysso Skin
  • Mission 2: 50.000 Credits und die Hydroid's Relay Scene
  • Mission 3: 50.000 Credits und das Hydroid Reprise Noggle
  • Mission 4: Orokin Reactor und ein Stratos Emblem

Weitere Belohnungen erhaltet ihr, indem ihr euch in den Matches eine spezielle Spielwährung verdient, die ihr bei Nakak in Cetus gegen Goodies eintauscht.Darunter sind Floofs, Captura Szenen, Siegel sowie weitere Embleme und Noggles.

Dog Days ist auf allen Plattformen verfügbar, für die es den Free-to-play-Dauerbrenner gibt, sprich PC, Xbox One, PS4 und Switch.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading