US-TV-Sender verschiebt wegen Massenerschießungen Ausstrahlung von Apex-Legends-Turnier

Soll nun im Oktober gezeigt werden.

Nachdem Walmart in Reaktion auf die Massenerschießungen in El Paso und Dayton bereits Werbemittel für gewalthaltige Medien aus seinen Märkten entfernte, verschieben ABC und ESPN nun eine ursprünglich für das Wochenende geplante Ausstrahlung eines Apex Legends Turniers.

Ein ESPN-Sprecher bestätigte die Verschiebung des "EXP Invitational APEX Legends at X Games" auf den 15. Oktober gegenüber Rock, Paper, Shotgun.

Allein, ob es dann noch jemanden interessiert, ist fraglich, denn schon jetzt war die geplante Zusammenfassung des Events, das Anfang des Monats über die Bühne ging, ein wenig spät dran.

Am fraglichen Sendeplatz wird es nun eine Hockey-Dokumentation geben. Jetzt wäre natürlich interessant, zu wissen, ob derweil Filme und Serien mit Gewaltbezug normal weiter gezeigt werden, und ob alleine Videospielen in dieser Sache eine Sonderstellung angelastet wird, wie sie einige konservative Politiker gerade herbeireden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading