Epic Games gründet mit Turrican- und Rogue-Squadron-Leuten ein neues Studio in Köln

Factor-5-Urgesteine Julian Eggebrecht und Achim Moller an Bord.

Eine Sache, die Epic Games mit all dem Fortnite-Geld macht, ist neue Studios eröffnen. Eines davon macht in Köln auf - und zwar unter namhafter Leitung einiger Veteranen der deutschen Spielebranche.

Und ich geb' zu, das Artikelbild ist ein wenig frech gewählt. Aber wenn von den beiden Factor-5-Gründern Julian Eggebrecht und Achim Moller die Rede ist, die für Epic in Köln die Posten des "Director of Online Technology" respektive des Kölner Studio Director bekleiden werden, kann ich einfach nicht anders.

Wer sich nur dunkel an Factor 5 erinnert: Das Team machte seit der Amiga-Zeit eindrucksvolle Actionspiele, unter anderem die Amiga- und 16-Bit-Versionen von Turrican und entwickelten später, auf dem N64, für Lucas Arts Star Wars: Rogue Squadron, als absoluten Vorzeigetitel der Plattform. Auch der Port von Probotector 3: Alien Rebels auf den GameBoy ging auf ihre Kappe.

Die eigentlich ziemlich makellose Bilanz endete erst mit Lair, das die Power der PS3 und ihrer Bewegungssteuerung demonstrieren wollte, dabei aber eine Bauchlandung hinlegte.

Wer jetzt aber direkt eine Neuauflage der alten Klassiker hofft, dem sei gesagt, dass es zunächst nicht danach klingt, als würde hier ein bestimmtes Spiel entstehen.

Vielmehr sei die Neugründung laut Epic "Teil des erweiterten Fokus des Unternehmens auf neue Formen interaktiver Medien und Streaming-Technologien".

Eggebrecht dazu:

"Herz von Epics Erfolg sind hochbegabte und leidenschaftliche Individuen. Deutschland ist ein Land an der vordersten Front neuer Technologien und wir freuen uns darauf, unsere örtliche Präsenz auszubauen, indem wir neu geschaffene Rollen besetzen und Ausnahmetalente einstellen."

Gut, also erstmal kein neues Turrican, denke ich. Aber man wird ja wohl noch hoffen dürfen (wer hat da überhaupt die Rechte?). Was macht eigentlich Manfred Trenz?

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading