Bloodstained: Update zum Performance-Patch für Nintendo Switch, lässt weiter auf sich warten

Noch ohne Termin.

Der versprochene Performance-Patch für die Nintendo-Switch-Version von Bloodstained: Ritual of the Night lässt weiterhin auf sich warten.

Probleme mit der Framerate und lange Ladezeiten zählen unter anderem zu den Störfaktoren auf Nintendos Konsole.

Im Juli versprachen die Entwickler einen Patch zur Verbesserung der Performance, der aber noch nicht da ist.

Bloodstained_Performance_Patch_Update_Termin
Für den Performance-Patch der Switch-Version von Bloodstained braucht ihr Geduld.

"Wie im letzten Update erwähnt, stecken wir den Großteil unserer Entwicklungsressourcen nach wie vor in das große Switch-Update", heißt es in einem neuen Kickstarter-Update. "Wir haben noch keinen Termin für euch, aber sind auf dem besten Weg, unsere internen Zeitpläne einzuhalten."

"Das Team geht derzeit durch das Spiel und sucht nach visuellen Effekten, die das Spiel verlangsamen. Wo es möglich ist, optimieren oder ersetzen wir Effekte durch andere, die optisch gleich aussehen, sich aber nicht derart auswirken."

Die Entwickler arbeiten darüber hinaus am Eingabe-Lag, der Stabilität des Spiels und an vielen anderen Bereichen.

Bleibt zu hoffen, dass Spieler nicht mehr allzu lange darauf warten müssen.

Quelle: Kickstarter

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading