Für Nachhaltigkeit: Der Football Manager 2020 setzt auf eine umweltfreundliche Verpackung

Mit einem neuen Verpackungsdesign.

Sports Interactive und Sega setzen in diesem Jahr beim Football Manager 2020 auf ein neues Verpackungsdesign.

Dabei kommt eine nachhaltigere, umweltfreundlichere Verpackung zum Einsatz, die aus zu 100 Prozent recycelbarer Kartonage besteht.

Ebenso mit dabei ist ein aus 100 Prozent recyceltem Papier hergestelltes Handbuch, während alles in komplett recycelbarem Hochdruckpolyethylen eingeschweißt ist.

Football_Manager_2020_klima_und_umweltfreundliche_Verpackung
So sieht die umweltfreundlichere Verpackung aus.

Der einzige nicht recycelbare Teil der Verpackung ist die DVD, aber auch die findet bei spezialisierten Unternehmen eine erneute Verwendung. Pro produziertem Exemplar wird so 55 Gramm Plastik eingespart. "Über den kompletten Lebenszyklus des Spiels gerechnet, könnte dies zu Gesamteinsparungen von bis zu 20 Tonnen an Plastikverpackung führen", heißt es.

"Aufgrund der alarmierenden Klimasituation haben wir uns dazu entschieden, dass wir unsere Produkte ab sofort so umweltschonend wie nur möglich vertreiben wollen", sagt Sports Interactives Studio Director Miles Jacobson.

Gleichzeitig betont er, dass die Herstellung dieser Verpackung 30 Prozent teurer ist als bei bisherigen Methoden. "Doch wir glauben, dass dies ein Preis ist, der sich lohnt, ihn zu bezahlen", merkt er an. "Ich rufe jeden, der an der Entwicklung, Herstellung oder Produktion von Plastikverpackungen in der Unterhaltungsindustrie beteiligt ist, dazu auf, sich nach den zahlreich verfügbaren, umweltfreundlicheren Lösungen umzuschauen. Nehmt die zusätzlichen Kosten auf euch und vollzieht den Wechsel."

Gleichzeitig sinken aber die Vertriebskosten und der für die Belieferung benötigte Treibstoffverbrauch durch die leichtere Verpackung, ebenso die Entsorgungskosten.

"Trotz allem bleibt am Ende natürlich immer noch ein kleiner Restbetrag übrig, aber wir sind davon überzeugt, dass es das wert ist, um dabei zu helfen, die Zukunft des Planeten zu sichern", meint Jacobson.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading