FIFA 20 FUT - Seid sparsam mit den Coins: warum günstige Spieler oft mehr lohnen.

Nutzt ihn als zusätzliche Einnahmequelle.

Der Transfermarkt ist in Ultimate Team ein wichtiges Werkzeug. Nicht allein, weil ihr dort Spieler bzw. Karten kaufen und verkaufen könnt, sondern ebenso gutes Geld verdient.

Euch erwarten hier buchstäblich Unmengen an Karten, ob für Spieler, Verträge, Fitness und alles mögliche. Und es lohnt sich, dass ihr euch näher damit beschäftigt, nicht nur für den Aufbau der eigenen Mannschaft. Wer ein geschicktes Händchen hat und ein paar Dinge berücksichtigt, kann hier gutes Geld verdienen.

Wie ihr auf dem Transfermarkt Coins verdient

Sich auf den Transfermarkt zu konzentrieren, lohnt sich eher als der Kauf neuer Kartenpakete. Das gilt vor allem für die teuren Gold-Sets. Dank des zufallsbestimmten Inhalts bekommt ihr so oder so meist nicht das, was ihr euch wünscht. Ergo lohnt es sich nicht, massenhaft Coins darin zu investieren. Steckt sie lieber auf dem Transfermarkt gezielt in gute Spieler, die euch tatsächlich weiterhelfen.

FIFA_20_FUT_Transfermarkt
Auf dem Transfermarkt handeln lohnt sich.

Messi und/oder Ronaldo im Team zu haben, wäre zwar cool, aber die Chancen, sie in einem Kartenpaket zu finden, sind verschwindend gering. Da könnt ihr sie genauso gut auf dem Transfermarkt kaufen.

Günstig ist das zwar garantiert nicht, aber wer darauf hinarbeiten möchte, kann das gerne tun. Ansonsten helfen euch auch die Kicker weiter, die nicht zur Weltspitze zählen - und davon gibt es viele. Kauft Spieler nicht primär nach dem Namen, sondern achtet auf die Zusammenstellung der Mannschaft und eine gute Teamchemie.

Und wie gesagt ist der Transfermarkt eine gute Gelegenheit, an weitere Coins zu kommen. Es läuft darauf hinaus: Clever einkaufen und anschließend geschickt verkaufen. Es gibt dabei verschiedene Optionen. Ihr könnt euch auf eine konzentrieren oder verschiedene kombinieren.

  • An jedem Mittwoch stellt EA ein neues Team der Woche in FUT vor. Das ist das Signal für die Spieler, neue Sets zu kaufen, denn sie hoffen darauf, einen dieser Spieler zu finden. Was oft nicht der Fall ist, also kommen in dem Zeitraum viele neue Karten auf den Transfermarkt und mittwochs ist es so durchaus möglich, das ein oder andere Schnäppchen zu machen. Behaltet daher am Mittwochabend den Transfermarkt gut im Auge. Je nach Spieler könnt ihr die Karten später wieder teurer verkaufen, wenn die Preise wieder Normalniveau erreicht haben.
  • Wie ihr wisst, hat jeder Spieler seine Lieblingsposition, die sich mit einer Modifikationskarte auch anpassen lässt. Bei dieser Methode wählt ihr einen Spieler aus und schaut, auf welcher Position er auf dem Transfermarkt am wertvollsten ist. Versucht dann eine möglichst günstige Karte und an eine günstige Modifikationskarte zu gelangen, die dazu passt. Wendet die Karte auf den Spieler an und verkauft ihn dann wieder. Rechnet aber vorher durch, ob es sich auch lohnt.
  • Ähnliches gilt für die Chemiestile. Mit Chemiestil-Karten verpasst ihr Spielern einen bestimmten Stil und spezialisiert sie auf diese Weise. Zum Beispiel durch die Hunter-Karte, die sich für Stürmer eignet. Kombiniert diese mit einem guten Stürmer und ihr könnt mehr Coins dafür verlangen. Auch hier gilt wieder: Vorher durchrechnen, ob sich das Geschäft lohnt.
  • Natürlich lässt sich auch beides kombinieren, also eine Änderung von Chemiestil und Lieblingsposition. Dazu braucht ihr dann natürlich zwei entsprechende Karten. Achtet darauf, dass der Verkaufspreis am Ende über dem Einkaufspreis der Einzelkarten liegt.
  • Über den EA Football Club gelangt ihr an Vertragskarten mit einer Laufzeit von 99 Spielen. Das ist eine Menge und gerade in Kombination mit einem Topspieler erhöht das den Wert des Spielers um einiges. Sie sind aber nur begrenzt verfügbar, überlegt euch daher gut, wofür ihr sie einsetzt.
  • Sucht gezielt nach einem Spieler und schaut euch dessen Durchschnittspreis an. Sucht dann nach Preisen dieses Spielers, die mindestens 10 Prozent unter dem Sofortkauf-Durchschnittspreis liegen. Enden sie unterhalb einer Stunde, bietet ihr darauf. Und dann holt euch die soeben ersteigerten Karten und bietet sie sofort wieder für den höheren Durchschnittspreis an, um einen Gewinn herausholen zu können.
  • Und noch eine Möglichkeit: Kauft einfach 20 Mal oder mehr einen bestimmten Spieler, zum Beispiel alle vorhandenen Karten. Und dann stellt sie zu höheren Preisen wieder auf den Transfermarkt. Das hat zum Beispiel zur Folge, dass eure Kombinieren mehrere Seiten lang die Angeboten dominieren. Und es gibt Spieler, die keine Lust zum Durchblättern haben und dann womöglich bei einem eurer Angebote zuschlagen.

Mehr zu FUT in FIFA 20

Zurück zu: FIFA 20 FUT Tipps und Tricks - Coins bekommen, Team aufbauen und auf dem Transfermarkt handeln

Zurück zu: FIFA 20 Tipps und Tricks - Alle Guides in der großen Übersicht

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading