Fortnite: So trefft ihr Schwachstellen in Folge beim Abbauen

Immer auf die Schwachen.

In Fortnite werdet ihr immer wieder damit beauftragt, sogenannte Schwachstellen zu treffen. Das Ganze hat mit dem Abbauen von Ressourcen zu tun und sollte eigentlich immer euer Ziel sein, denn so bekommt ihr schneller mehr Baumaterialien zusammen. Auf dieser Seite verraten wir euch, um was es sich bei den Schwachpunkten handelt, wie ihr sie mit einem Trick ganz leicht mehrmals in Folge treffen könnt und welche Vorteile es hat, immer auf den Schwachpunkt zu zielen.

Fortnite: So trefft ihr Schwachstellen in Folge beim Abbauen Inhalt:

So trefft ihr beim Sammeln von Materialien in Folge den Schwachpunkt

Natürlich solltet ihr immer versuchen, die Schwachstellen beim Abbauen zu treffen, um schnell an Ressourcen zu kommen. Falls aber mal ein Schlag danebengeht, ist es normalerweise nicht schlimm. Falls ihr mal für eine Herausforderung einen Schwachpunkt mehrmals in Folgen treffen müsst (beispielsweise fünfmal), ist das Wichtigste, dass ihr euch ein Objekt / eine Struktur sucht, die auch mindestens fünf Schlägen standhalten kann. Nachdem Treffer beim Schwachpunkt deutlich mehr Schaden anrichten, sind kleine Objekte wie Steine, Büsche, Zäune etc. oftmals schon nach zwei, drei Hieben hinüber. Ihr solltet euch also lieber etwas Massives wie einen hohen Baum, ein schweres Fahrzeug (LKW, Neustartbusse), große Container oder massive Felsbrocken suchen.

Tipp: Je kleiner euer Objekt ist, das ihr abbauen wollt, umso geringer ist auch die Sprungbewegung der Schwachpunkt-Markierung, wenn ihr sie trefft. Außerdem bewegt sie sich noch weniger, wenn ihr im geduckten Zustand mit eurer Spitzhacke draufhaut. Das liegt an der kleineren Hitbox, die ihr beim Ducken habt, den die Markierung ist daran gekoppelt.

Was sind Weak Points und wieso sollte man auf sie zielen?

Wenn ihr erst vor Kurzem mit Fortnite angefangen habt, kennt ihr den Begriff "Schwachstelle" oder "Schwachpunkte" beim Abbauen vielleicht noch gar nicht. Die Erklärung ist denkbar einfach: Sobald ihr in Fortnite ein abbaubares Objekt - egal, ob Wand, Auto, Baum, Fels oder sonst was - mit eurer Spitzhacke zum ersten Mal bearbeitet, blendet euch das Interface einen blau leuchtenden Kreis mit einem rotem Punkt in der Mitte ein. Dieser Kreis markiert den Schwachpunkt des Objekts.

Fortnite_Season_11_Schwachpunkte_beim_Abbauen_treffen
Fortnite: Bearbeitet ihr ein Objekt zum ersten Mal mit der Spitzhacke, blendet euch das Interface einen blauen Kreis ein, der den Schwachpunkt markiert.

Zielt ihr nun mit dem Fadenkreuz auf die markierte Schwachstelle und führt einen Hieb mit eurer Spitzhacke aus, richtet ihr deutlich mehr Schaden an und ihr erhaltet dadurch auch mehr Ressourcen, als wenn ihr einfach blindlings drauf drescht. Kurzum: Ihr könnt schneller mehr Materialien sammeln, wenn ihr immer die Schwachstellen trefft.

Im Grunde ist das Ganze ist eine Art Minigame, denn mit jedem Treffer, den ihr landet, ändert sich auch immer der Schwachpunkt des Objekts ein wenig. Ihr müsst euch also für jeden Hieb entsprechend neu ausrichten und zielen, um effektiv Materialien abzubauen. Übrigens weisen nicht alle abbaubaren Objekte einen Schwachpunkt auf. Beispielsweise erscheint bei kleinen Sträuchern kein Schwachpunkt.

Fortnite_Season_11_Triff_beim_Abbau_von_Materialien_5_mal_in_Folge_Schwachstellen
Fortnite: Richtet euer Fadenkreuz auf den Schwachpunkt aus und schlagt zu, um mehr Schaden anzurichten und mehr Ressourcen zu erhalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading