Sagt ade zum schönsten Bug in FIFA 20: Zweiter Patch entfernt "erschossene", wegfliegende Verteidiger

Fliegen war schöner!

Ja gut, es musste ja so kommen. EA hat reagiert und den lustigsten Bug von FIFA 20 entfernt. Das ist gut für Simulationsfans, schlecht für Freunde gepflegten Slapsticks vor bierernstem Hintergrund.

Verdrückt mit uns eine Träne und erinnert euch mit uns zum Beispiel an Mark Nobles Gegenspieler-Mord am Strafraumeck oder ergötzt euch am bislang übertriebensten "Abschuss" von Lucas Vázquez:

Lucas Vázquez nutzt die Macht, um zu treffen von r/FIFA

Verteidiger, die vom Ball getroffen werden, sollen fortan jedenfalls nicht mehr so durch die Gegend fliegen. Title Update #2 nimmt sich außerdem einer ganzen Reihe von Problemen an, sogar einiger, bei denen wir uns durchaus darauf einigen können, dass das Spiel ohne sie besser dran ist.

Einige Highlights: So sind zum Beispiel die Keeper deutlich überarbeitet, in Volta sollen Fernschüsse weniger erfolgreich sein und gute Dribbler reagieren nun schneller auf eure Eingaben. Gelupfte Pässe und Pässe in den Lauf sind weniger effektiv und in FUT wurde die Benutzerführung verbessert. Details lest ihr hinter dem Link oben.

Tipps zu FIFA 20 haben wir auch: FIFA 20 Tipps und Tricks - Alle Guides

Hier findet ihr die besten Talente: FIFA 20 - Die besten Talente mit Potenzial

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading