Crossplay für alle! Das PS4-Feature hat Berichten zufolge die Beta verlassen

Steht jetzt allen Entwicklern zur Verfügung.

Die Crossplay-Funktion auf der PlayStation 4 hat Berichten zufolge die Beta verlassen.

Was zugleich heißt, dass jetzt alle Entwickler weltweit von diesem Feature Gebrauch machen können.

Sony hatte im September 2018 dem Druck nachgegeben und eine Crossplay-Beta gestartet, zum Beispiel mit Fortnite.

PS4_Crossplay_Feature_hat_Beta_verlassen
Crossplay ist jetzt für alle Entwickler verfügbar.

Bis jetzt kamen daher lediglich ausgewählte Spiele in den Genuss dieses Features. Nach Fortnite folgten Titel wie Rocket League, Dauntless und Paladins.

Im Gespräch mit Wired sagte Sony Interactive Entertainments CEO Jim Ryan jetzt, dass die Beta abgeschlossen ist und es jedem Entwickler frei steht, diese Funktion zu nutzen.

Das tut Ende des Monats zum Beispiel Call of Duty: Modern Warfare, mit dem jüngsten Update können auch PUBG-Spieler auf Xbox One und PS4 gegeneinander spielen.

Es dürfte hoffentlich der Startschuss für viele weitere Spiele sein, die künftig Crossplay anbieten werden.

Quelle: Wired

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading