Sony entlässt Berichten zufolge "dutzende" PlayStation-Mitarbeiter in Großbritannien

Die US-Niederlassung übernimmt mehr Kontrolle.

Berichten zufolge hat Sony Interactive Entertainment in dieser Woche "dutzende" Mitarbeiter in seinen britischen PlayStation-Büros entlassen.

Gleichzeitig erhalte die amerikanische Niederlassung eine stärkere Kontrolle über das globale PlayStation-Geschäft.

Wie VGC berichtet, wurden die Mitarbeiter am Dienstag darüber informiert. Am gleichen Tag, als PlayStation US den Veröffentlichungszeitraum der PlayStation 5 und weitere Details bestätigte.

Dutzende_Entlassungen_bei_PlayStation_UK
Die PlayStation-Sparte agiert globaler.

Dem Magazin zufolge hatten die europäischen Mitarbeiter keine Kenntnis davon und erfuhren erst zum Zeitpunkt der Veröffentlichung des Wired-Artikels davon.

Leitende Angestellte der US-Niederlassung hätten am Dienstag die PlayStation-Büros in London besucht und die Umstrukturierung mehrerer Abteilungen angekündigt, darunter PR und Marketing. Betroffenen Mitarbeitern sei die Kündigung überreicht worden, andere müssen sich für ihre Jobs neu bewerben.

Traditionell operierten die einzelnen PlayStation-Abteilungen in den jeweiligen Regionen weitestgehend eigenständig. Das änderte sich im April, als Sony sich mehr in Richtung einer zentralisierten, globaleren Struktur bewegte. Die US-Niederlassung habe seitdem immer mehr Einfluss auf das Geschäft in Europa ausgeübt, sagen die Quellen von VGC. Dementsprechend rechnen die Mitarbeiter von Sony Interactive Entertainment Europe auch damit, bei der PlayStation 5 "deutlich weniger Einfluss" zu haben als bisher.

Quelle: VGC

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (2)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading