Ubisoft adaptiert Watch Dogs und Far Cry: Blood Dragon als TV-Serien für Kinder und Jugendliche

Nicht das, was man erwarten würde.

Ubisofts Rabbids-Invasion-Serie lief auf Netflix erfolgreich und bringt das Unternehmen dazu, weitere seiner Marken als Serie umzusetzen.

Das aber nicht unbedingt für die Zielgruppen, die dafür zu erwarten wären.

Wie der Hollywood Reporter meldet, wird zum Beispiel Watch Dogs in eine "Cybermystery"-Serie verwandelt, die auf Kinder im Alter zwischen acht und zwölf Jahren ausgerichtet ist.

Ubisoft_Serien_Watch_Dogs_Far_Cry_Blood_Dragon_Kinder_Jugendliche
Captain Laserhawk.

Auch der Far-Cry-3-Ableger Blood Dragon dient als Basis für eine Serie mit dem Namen Captain Laserhawk: A Blood Dragon Vibe, die Jugendliche ansprechen soll.

Sie entsteht in Zusammenarbeit mit Castlevania-Produzent Adi Shankar und soll anscheinend auch ein "Multiversum" mit anderen Ubisoft-Marken bilden.

Weitere Serien sind zum Beispiel zu Rayman und Hungry Shark geplant. Ob bei all diesen Adaptionen was Vernünftiges herauskommt, werden wir sehen.

Quelle: The Hollywood Reporter

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading