Ab heute gibt es zwei neue Modelle von Nvidia Shield TV und das können sie

Ab 160 Euro.

Ab dem heutigen Montag bekommt ihr Nvidias Shield TV in zwei neuen Modellen.

Shield TV und Shield TV Pro nutzen den neuen Tegra X1+ als Prozessor, der bis zu 25 Prozent mehr Leistung bietet.

Es wurde bereits spekuliert, dass der Tegra X1+ auch für die Switch übernommen werden und ihre Performance steigern könnte.

Nvidia_Shield_TV_neues_Modell
Die Pro-Version von Shield TV.

Gleichzeitig bringen die beiden neuen Modelle Dolby Vision und Dolby Atmos mit sich, indem eine KI zum Upscaling von HD-Video-Streams in 4K verwendet wird, soll sich die Bildqualität "drastisch" verbessern.

Die Pro-Variante bietet dabei mehr Arbeits- und Datenspeicher sowie zwei USB-Anschlüsse, damit ihr einen Plex-Media-Server betreiben, Festplatten oder andere USB-Geräte anschließen könnt.

Bei beiden Geräten gibt es zudem eine neu designte Fernbedienung, unter anderem mit beleuchteten Tasten und einem Mikrofon zur Sprachsuche.

Shield TV nutzt 2 GB Arbeitsspeicher und bietet 8 GB Datenspeicher, der sich über microSD-Karten erweitern lässt. Bei der Pro Variante sind es 3 GB Arbeitsspeicher und 16 GB Datenspeicher.

Die normale Variante von Shield TV erhaltet ihr ab 159,99 Euro, die Pro-Version gibt es ab 219 Euro. Weitere Infos bekommt ihr hier.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading