Es klingt so, als hätte Nintendo die Softwareentwicklung für den 3DS endgültig eingestellt

Zwischen den Zeilen.

Die Switch steht für Nintendo im Rampenlicht. Und das aus gutem Grund, mittlerweile hat sie sich über 40 Millionen Mal verkauft und lässt den Misserfolg der der Wii U schnell vergessen.

Aber wie steht es um den 3DS? "Wir werden unsere 3DS-Familie weiterhin unterstützen, solange eine Nachfrage besteht", sagte Nintendos Doug Bowser noch im Juli.

Unterstützen heißt aber nicht, dass noch neue Software dafür entwickelt wird.

3DS_Ende_der_Softwareentwicklung
Beim 3DS passiert nicht mehr viel.

Und es sieht so aus, als käme da wirklich nicht mehr viel. Im neuesten Geschäftsbericht des Unternehmens findet natürlich auch der 3DS Erwähnung, der sich im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 370.000 Mal verkaufte. Im gleichen Zeitraum wanderte die Switch 6,93 Millionen Mal über die Ladentheken.

"Bei der 3DS-Familie verwenden wir weiterhin die reichhaltige Softwarebibliothek der Plattform dazu, um Konsumenten anzusprechen, die zum ersten Mal Spielehardware kaufen", heißt es. "Gleichzeitig treiben wir weiter den Verkauf von Evergreen-Titeln voran, die sich die Installationsbasis zunutze machen."

Angesichts der Zahlen der Switch ergibt es Sinn, dass Nintendo sich auf diese Plattform konzentriert. Und der 3DS hatte definitiv seine gute Zeit, aber die scheint jetzt vorbei zu sein.

Quelle: Nintendo

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading