Diese wundervolle Super Mario-Statue kostet einen Arm und ein Bein. Eigentlich ein fairer Preis.

48cm pure Freude.

Gut, wir haben über Retro-Lichttapeten gesprochen, die man sich eigentlich nicht leisten sollte, aber haben will, das familiäre Urlaubsbudget für einen Frühjahrsflug ins echte Super Mario Land in Japan verprasst ... was fehlt uns noch, also so richtig?

Na klar, ein echter Mario für zuhause, am besten mit Yoshi drunter, den wir den ganzen Tag anstrahlen, herzen und knuddeln können, damit der Nachwuchs früh merkt, wer zuerst da war. Spaß beiseite, aber irgendwie auch nicht, denn es hat einfach was - wie auch schon im Fall des Super-Mario-Vergnügungsparks in Osaka - diese ikonischen Figuren und Gegenstände in echtem 3D und plastisch anfassbar vor sich zu sehen.

Diese Statue von den Premium-Figurenherstellern First 4 Figures, die man bei kujumi.de für schlanke 499 Euro vorbestellen kann, sieht eigentlich zu schön aus, um wahr zu sein.

1
2
3
4
5
6
Irgendwann ...

Mit 48 cm ist sie deutlich größer (und vermutlich auch schwerer) als das Zeug, das üblicherweise teure Collector's Editions ziert und oft nicht die Qualität der ersten Bilder erreicht. First 4 Figures macht da keine halben Sachen, davon konnte man sich auch an Kujumis EGX Berlin Stand überzeugen.

Bis diese Statue zu haben ist, daaaaaauuuuuert es aber noch eine ganze Weile. März 2021 ist voraussichtlicher Liefertermin. Gut, Zeit ein wenig Geld zurückzulegen.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Stardew Valley wird mit dem kommenden Update "nahtloser"

Neue Events nach Hochzeiten, neue Endgame-Inhalte, überarbeitete Items und mehr.

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading