Wasteland 3 sieht aus wie ein Fallout 5 aus einem Paralleluniversum, in dem es Doom nie gegeben hat

Erscheint im Mai 2020.

Wasteland 3, inXiles Fortsetzung der Reihe, aus der schließlich Fallout wurde, erscheint am 19. Mai 2020.

In Colorado geht es fröstelnd weiter, nachdem die Reihe 2014 stilecht und sehr kompetent wiederbelebt wurde. Diesmal dürft ihr die Geschichte auch im Koop erleben. Da hat wohl einer bei Divinity Original Sin geschmult?

Es wirkt im neuen Trailer (siehe unten) direkt wie die "echte" Fortsetzung des ursprünglichen Fallout-Konzepts. RPG-Gespräche, taktische Rundenkämpfe von oben, die ihr zusammen mit euren Begleitern gegen Mutanten und Banditen ausfechtet.

Das Spiel wird direkt Teil des Xbox Game Pass auf Konsole und PC, sobald es erscheint. Aber auch eine PS4, Mac und Linux-Version wird es geben.

Auch ist es seit gestern Abend möglich, den Titel vorzubestellen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (16)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (16)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading