Nach Datenleck: Nutzer von MTG Arena und Magic Online sollten ihre Passwörter ändern

Als Vorsichtsmaßnahme.

Spieler von MTG Arena und Magic Online sind von einem Datenleck betroffen.

Wie Wizards of the Coast mitteilt, war eine Datenbank einer "ausgemusterten Version des WotC-Logins" aus Versehen online zugänglich.

Die Macher von Magic gehen nicht davon aus, dass die Datenbank für schädliche Zwecke missbraucht wurde, dennoch rät man als Vorsichtsmaßnahme zu einer Änderung der Passwörter.

MTG_Arena_Magic_Online_Datenleck_Passwort_aendern
Ändert zur Vorsicht eure Passwörter.

Von dem Datenleck betroffen sind Namen, E-Mail-Adressen und (verschlüsselte) Passwörter, Zahlungsinformationen hingegen nicht.

"Wir glauben, dass dies in isolierter Vorfall im Zusammenhang mit einer alten Datenbank ist, die nicht in Verbindung mit unseren aktuellen Systemen steht", heißt es. "Auf der Grundlage unserer Untersuchungen haben wir keinen Grund zur Annahme, dass die Daten für schädliche Zwecke missbraucht wurden."

Die Vorsichtsmaßnahme sieht vor, dass alle Spieler innerhalb der nächsten sieben Tage ihre Passwörter ändern. Wenn das nicht möglich ist, setzt WotC es für euch zurück.

Quelle: Dotesports

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading