Call of Duty: Modern Warfares Gunfight-Modus bekommt Eins-gegen-eins und Drei-gegen-drei-Varianten

Termin noch unbekannt.

Gunfight ist einer meiner Lieblingsmodi in Call of Duty: Modern Warfare. Die Spannung die aufkommt, wenn man merkt, dass jeder Schritt der letzte sein könnte und jeder Treffer zählt, ist einfach wahnsinnig anregend. Gut also, dass sich der Modus auch in Zukunft weiter entwickeln wird.

Joe Cecot zufolge, Co-Design Director des Multiplayermodus bei Infinity Ward, sind Eins-gegen-eins- und Drei-gegen-drei-Varianten von Gunfight geplant.

Einen Termin bleibt Cecot leider schuldig, was wohl bedeutet, dass es mit der Entwicklung noch nicht so weit her ist.

Dann wiederum, aktuell gibt es eh genug zu spielen, denn der neue Patch stellt das größte kostenlose Inhalts-Update der Seriengeschichte dar. Ein Reddit-User postete zudem eine Liste von 38 Karten auf die wir uns wohl ebenfalls noch freuen dürfen.

Darüber hinaus wird es demnächst einen Battle Pass geben, über den wohl schon in Kürze mehr bekannt wird. Damit sollen sich neue kosmetische Inhalte freischalten lassen - und nur die. Spielvorteile oder -Inhalte wird man mit dem nicht freispielen können.

Dataminer wollen zudem herausgefunden haben, dass Modern Warfare den größten Battle Royale aller Zeiten erhalten soll. 200 Spieler treten angeblich auf einer Karte gegeneinander an, die aus diversen Spec-Ops- und Ground-War-Maps besteht. Jede für sich schon ziemlich groß.

Comicbook

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading