Half-Life: Alyx führt anscheinend zu Engpässen bei Valves VR-Headset Index

Gesteigertes Interesse.

Das jüngst angekündigte Half-Life: Alyx sorgt anscheinend für ein gesteigertes Interesse an Valves VR-Headset Index.

In den USA und Kanada ist das Headset ausverkauft und vorübergehend nicht mehr verfügbar.

Und das hatte auch nichts mit dem Black Friday zu tun, denn Index war anlässlich dessen nicht im Preis reduziert.

Half_Life_Alyx_steigert_Interesse_an_VR_Index
Half-Life: Alyx sorgt für ein erhöhtes Interesse.

Wie Road to VR berichtet, sind alle verfügbaren Pakete (nur Headset, mit Controllern, etc.) auf Steam ausverkauft. Zugleich heißt es: "Bald wieder auf Lager."

Unklar bleibt dabei natürlich, wie viele Exemplare des Headsets Valve auf Lager hatte, aber es deutet dennoch an, dass Half-Life: Alyx hier das Interesse der Spieler steigerte.

Half-Life: Alyx erscheint im März 2020 und ist darüber hinaus auch mit anderen VR-Headsets kompatibel.

Zuvor hatte Valve erklärt, warum Half-Life: Alyx VR-exklusiv ist. Indes erklärte CD Projekt seinen Investoren, warum Half-Life: Alyx keine Bedrohung für Cyberpunk 2077 darstellt.

Quelle: Road to VR

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading