Ubisoft denkt darüber nach, die Always-on-Voraussetzung in Ghost Recon Breakpoint zu entfernen

Ein Wunsch der Community.

Always-on ist bei Ghost Recon Breakpoint eine Voraussetzung und ein Kritikpunkt der Community.

Das wird auch bei den Ergebnissen einer Umfrage deutlich, die Ubisoft jüngst zum Spiel durchführte.

Damit wollte das Unternehmen wissen, welche Änderungen und neuen Inhalte sich die Community von Ghost Recon Breakpoint wünscht.

Ghost_Recon_Breakpoint_Ubisoft_denkt_ueber_Always_On_Voraussetzung_nach
Demnächst ohne Always-on-Voraussetzung?

Mehr als 50 Prozent der Teilnehmer sprachen sich für KI-Teammitglieder aus, mehr als 35 Prozent für Verbesserungen der Gegner-KI oder die Entfernung des Gear Scores.

Und ein Drittel der Teilnehmer stört sich an der Always-on-Voraussetzung von Ghost Recon Breakpoint.

In einem Blogeintrag zu den Resultaten geht Ubisoft auf viele der Punkte schon ein wenig genauer ein, hält sich beim Thema Always-on aber noch ein wenig bedeckt.

Ghost_Recon_Breakpoint_Community_Umfrage_1
Welche Änderungen sich die Community wünscht.

"Der Umfang des verbleibenden Topresultats [Always-on] macht weitere Untersuchungen erforderlich", schreibt das Unternehmen. Zu diesem Thema möchte man sich daher Anfang 2020 näher äußern.

Quelle: Ubisoft

Ghost_Recon_Breakpoint_Community_Umfrage_2
Und welche neuen Inhalte sie gerne hätte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading