Wollt ihr wissen, wie ein weiblicher Predator aussieht? Predator: Hunting Grounds hat ab April auf PC und PlayStation 4 die Antwort für euch

Die Antwort: Nicht viel besser.

Predator: Hunting Grounds erscheint am 24. April 2020 auf PlayStation 4 und PC, wie Sony auf seiner State of Play ankündigte.

Entwickelt wird der Multiplayer-Shooter von Illfonic, die unter anderem an Star Citizen aushalfen und mit dem Spiel zu Freitag der 13. schon Erfahrung mit asymmetrischen Mehrspielertiteln sammeln konnten. Wie der ebenfalls auf der State of Play angekündigte Multiplayer-Modus von Resident Evil 3 treten auch hier vier Spieler gegen einen an. Einer als außerirdischer Jäger, ein Vierertrupp als schwer bewaffneter menschlicher Söldner.

Das obige Video erklärt, dass der Predator-Spieler seine Klasse und Panzerung wählen kann. Die Jäger-Klasse ist eine vielseitige Wahl mit ausgewogenem Loadout, der Berserker hat zusätzliche Kraft und Gesundheit, der Scout höhere Geschwindigkeit und Ausdauer - hört man nicht zum ersten Mal.

Natürlich sind auch alle bekannten Waffen aus den Filmen mit dabei, vor allem die messerscharfe Frisbee ist natürlich gern gesehen. In einer Szene bekommt ein menschlicher Spieler seinen Kopf abgerissen - auch etwas, dass Illfonic bei Freitag der 13. gelernt hat.

Neu für das Predator-Universum dürfte die Inklusion eines weiblichen Predators sein. In einem begleitenden Blogeintrag auf dem PlayStation Blog schreibt Entwickler Jared Gerritzen, dass man die weiblichen Jäger-Alien schon von Beginn an geheimhielt.

1

"Als wir uns der Idee des Spiels annäherten, wussten wir, dass wir eine Welt erschaffen mussten, in der dieser ultimative weibliche Krieger ebenfalls existieren würde", schreibt er da. "Wir hatten eine Menge Spaß dabei, uns ihre Hintergrundgeschichte einfallen zu lassen, die uns dabei half, einen wilden Krieger zu erschaffen, mit dem jeder Gamer Spaß haben würde. Sie ist agil, schnell und unnachgiebig. Sie ist eine Jägerin ohne Angst und geht in der Jagd auf."

Im Trailer kann man sehen, wie der weibliche Predator einen Bogen einsetzt.

Was meint ihr? Steckt im Predator noch Leben - und wenn ja, sieht es eurer Meinung nach so aus wie in Predator: Hunting Grounds?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading