Online-Aktivitäten einer gestohlenen Switch führten zum Durchbruch in einer Mordermittlung

Erwischt.

Mit dem Internet verbundene Technologie lässt sich heutzutage problemlos zurückverfolgen, bei der Switch ist das keine Ausnahme.

Den Online-Aktivitäten einer gestohlenen Switch-Konsole ist es jetzt zu verdanken, dass es zu einem Durchbruch in einer Mordermittlung kam.

Die Konsole gehörte Matthew Wiser, einem Professor an der University of South Alabama, der letzten Monat erschossen in seinem Zuhause aufgefunden wurde. Damals gab es keine Verdächtigen und keine Verhaftungen.

Nintendo_Switch_Online_Aktivitaeten_helfen_bei_Mordermittlung
Lieferte einen entscheidenden Hinweis.

Mithilfe der Online-Aktivitäten seiner gestohlenen Switch erhielten die Ermittler jetzt entscheidende Hinweise. So kam man auf Tiquez Timmons, der dann gegenüber den Ermittlern angab, er habe ein Auto gefahren und den Mitbeschuldigten Derric Scott bei Wisers Zuhause abgesetzt. Scott sei es auch gewesen, der den tödlichen Schuss abgefeuert habe.

Wie FOX10 News berichtet, werden beide wegen "felony murder" angeklagt. Damit bezeichnet man eine Tötung infolge eines anderen Verbrechens.

Staatsanwalt Keith Blackwood zufolge hätte "jeder" das Opfer der beiden sein können, er empfahl eine Kaution in Höhe von 300.000 Dollar. Am Ende wurden es "nur" 150.000 Dollar, da beide Ersttäter sind und keine kriminelle Vergangenheit haben.

Wenn sie die Kaution zahlen könnten, müssten sie ein elektronisches Überwachungsgerät tragen und könnten ihr Zuhause nur für die Arbeit, Schule oder Kirche verlassen.

Quelle: FOX10 News, Go Nintendo

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading