Creative T100 Desktoplautsprecher - Test: Überzeugend flexibel

Gute Qualität, aber nicht ganz günstig.

Bei Desktoplautsprechern weiß ich nie so richtig, was ich jetzt im Grunde haben möchte und in der Praxis brauche. Ein High-End-System nicht, da meine Spielsessions eher auf der Couch vor der Konsole und der Soundbar beziehungsweise mit dem Kopfhörer stattfinden. Musik sollte mit ihnen vernünftig klingen, das ist mir wichtig, da ich beim Arbeiten gerne ein paar musikalische Klänge um mich herum habe, ob jetzt über Internetradio oder aus meiner eigenen Sammlung.

Was die Qualität betrifft, gehen Creatives T100-Desktoplautsprecher deutlich über das hinaus, was die in diesem Jahr von mir getesteten Creative Pebble Plus (Test) zu bieten haben. Was im Grunde aber ein unfairer Vergleich ist. Die Pebbles sind ein Budget-orientiertes System, mit dem T100 bietet das Unternehmen vor allem mehr Optionen und Flexibilität - und einen höheren Preis.

Beide Boxen sind zirka 216x90x123mm groß, oben auf dem rechten Lautsprecher finden sich einige grundlegende Bedienelemente. Ihr schaltet dort ein und aus, macht lautet oder leise oder wählt die Quelle. Obendrein ist eine Fernbedienung (ohne Batterien) mit weiteren Optionen im Lieferumfang enthalten. Mit dieser schaltet ihr zum Beispiel den Ton aus, passt Höhen und Bässe an, wählt einzelne Profile für Musik oder Gaming und andere Dinge.

Creative_T100_Test_2
Die Boxen mitsamt Fernbedienung. (Creative T100 Desktoplautsprecher - Test)

Die Einrichtung des Sets funktioniert kinderleicht. Ihr stellt beide Boxen auf und verbindet sie miteinander, ebenso braucht ihr dafür einen freien Steckdosenplatz. Zur Verbindung mit den jeweiligen Geräten gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum einen unterstützen die Creative-T100-Boxen Bluetooth 5.0, zum anderen lässt sich zum Beispiel ein USB-Stick hinten anbringen, um von diesem Musik abzuspielen. Ebenso gibt es einen optischen Eingang sowie eine 3,5mm-Buchse. Der USB-Slot lässt sich darüber hinaus zum Aufladen von USB-Geräten verwenden.

Beide Boxen nutzen 2,75-Zoll-Breitbandtreiber und erreichen so zusammen bis zu 40 Watt RMS, die Spitzenleistung liegt bei 80 Watt. War bei den Creative Pebbles noch ein eigener Subwoofer mit dabei, fehlt dieser hier. Als Ersatz nutzen die T100 die BasXport-Technologie von Creative, die den vorhandenen Bass verbessert, ohne dass dafür ein Subwoofer nötig wäre. Der Bass kommt letzten Endes gut rüber, wenngleich die T100 natürlich im mittleren Preisbereich rangieren und mit echten, teureren High-End-Systemen nicht mithalten.

Im Allgemeinen liefern Creatives T100 einen guten, warmen und überzeugenden Sound. Die Boxen sind in der Lage, euren Raum gut mit Musik oder anderen Soundkulissen zu füllen, ohne dass es dabei zu Tonproblemen aufgrund von zu hoher Lautstärke kommt. Mit den vier Profilen für Musik, Film, Konzert und Gaming habt ihr unterschiedliche Einstellungen mit verschiedenen Schwerpunkten, zugleich lässt sich alles jederzeit individuell anpassen, wenn ihr an den Höhen und Bässen herumspielt. Klappt ganz easy mit der Fernbedienung.

Creative_T100_Test_3
Auf der rechten Box findet ihr grundlegende Funktionen. (Creative T100 Desktoplautsprecher - Test)

Die Creative T100 versandkostenfrei auf Amazon.de bestellen.

Hinzu kommt, dass die Boxen in Sachen Material einen guten Eindruck hinterlassen. Sie sind stabil verbaut und wirken nicht billig verarbeitet, matte und glänzende schwarze Oberflächen wechseln sich ab. Sie sind nicht der große Hingucker auf einem Schreibtisch, neben einem Laptop fallen sie aber definitiv auf.

In ihrer Gesamtheit bieten die T100 ein durch und durch gelungenes Klangerlebnis. Ob es laut oder eher ruhig zur Sache geht, beides kommt hier gut zur Geltung. Die Abmischung stimmt und die Lautsprecher bieten flexible Verbindungsmöglichkeiten. Und die Fernbedienung erweist sich am Schreibtisch als ebenso nützlich, eine eigene Software ist für die Boxen nicht erforderlich. Das alles hat seinen nicht geringen Preis, wenngleich ihr dafür eine gute Qualität in dieser Preisklasse erhaltet. Teurer und besser geht immer, mit den T100 liefert euch Creative einen guten Mittelweg, wenn es nicht zu teuer und kein High-End-Modell, aber ebenso wenig zu billig sein soll.

Entwickler/Vertrieb: Creative - Preis: zirka 120 Euro - Erscheint am: erhältlich

Unsere Wertungsphilosophie

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading