Vergesst die PS5, hier kommt Sonys eigenes E-Auto Vision-S

Auf der CES vorgestellt.

Das Design der PS5 gab es im Rahmen der CES 2020 in Las Vegas nicht zu sehen, nur das Logo der neuen Konsole.

Indes präsentierte Sony zwar ein Design, wenngleich es zu einem neuen E-Auto namens Vision-S gehört, das der Konzern dort vorstellte.

Mit dem Auto möchte Sony unter anderem demonstrieren, welche Möglichkeiten die technischen Entwicklungen des Unternehmens bieten.

Sony_Vision_S_aussen
So sieht das Auto aus.

Dazu zählen zum Beispiel die Sicherheitstechnik, die Sensoren und die Software. Auffällig ist hier vor allem ein großes Display im vorderen Bereich, das sich von einer zur anderen Seite erstreckt.

An der Entwicklung waren verschiedene Partner beteiligt, darunter Magna Steyr aus Österreich sowie die deutschen Firmen Bosch, Continental und ZF. Mit der entwickelten Elektroplattform könne man auch andere Fahrzeugtypen wie SUVs antreiben.

Sony_Vision_S_Innenraum
Der Innenraum mit großem Display.

Sony kommt mit seinem E-Auto anderen Elektronikkonzernen zuvor. Vom iPhone-Hersteller Aplle hatten viele eher erwartet, dass man auch ins Autogeschäft einsteigt.

Zu den Produktionsplänen hält sich das Unternehmen bislang bedeckt. Mehr Infos dazu findet ihr hier.

Quelle: Spiegel Online

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading