Maus und Tastatur an PS4 nutzen: So funktioniert es richtig

So klappt's mit der PC-Hardware an der Konsole

Bei der Playstation 4 war man wegen der technischen Umsetzung und fehlender Unterstützung der Spiele und Apps lange Zeit auf zugehörigen Controller beschränkt. Eine Tastatur oder gar eine Maus waren nur schwer und nicht ohne zusätzliche (meist teure) Hardware in Betrieb zu nehmen und funktionierten dann oft nur schlecht als recht.

Glücklicherweise sind diese Zeiten langsam vorbei, denn immer mehr Geräte und Software lassen sich an der PS4 nutzen. Zudem gibt es auch besondere Lösungen wie eigens für die PS4 entwickelte Spezialtastaturen sowie Maus-und-Tastatur-Konverter. Auf dieser Seite wollen zeigen, welche Möglichkeiten ihr habt, um eine Maus und Tastatur an der PS4 zu betreiben, und euch erklären, wie ihr sie anschließen und in Betrieb nehmen könnt.

Springe zu:

Achtung: Nicht jedes Spiel lässt sich mit Maus und Tastatur spielen

Ein kleiner aber feiner bei der Nutzung von Maus und Tastatur an der PS4 besteht darin, ob man die Eingabegeräte lediglich zur Steuerung der Konsole verwenden will - als zum Surfen im Menü oder im Internetbrowser - oder ob man damit auch wirklich Spiele zocken will. Ersteres ist in der Regel überhaupt kein Problem und macht vor allem das Chatten deutlich leichter und bequemer.

Das Zocken ist allerdings ein anderer Punkt. Nicht jedes Spiel auf dem Markt unterstützt eine Eingabe via Tastatur und / oder Maus. Die meisten Spiele sind speziell für Gamecontroller designt, was insbesondere für Multiplayerfähige Ego-Shooter und Actionspiele gilt. Bedeutet: Selbst wenn eure PS4 eure Tastatur / Maus erkennt, funktioniert sie oft bei solchen Spielen nicht, da der Hersteller des Titels keine Steuerbefehle dafür vorgesehen hat (hier hilft dann nur ein Konverter).

Das liegt in der Regel daran, dass man dadurch Vorteile erlangt, denn das Zielen in einem Shooter geht mit der Maus einfach leichter und genauer (aus diesem Grund gibt es bei den Konsolen auch Autoaim). Natürlich gibt es hier auch Ausnahmen, die offiziell sogar mit Maus und Tastatur an der Konsole funktionieren. Dazu gehören:

  • Call of Duty: Modern Warfare
  • DC Universe Online
  • Final Fantasy XIV: A Realm Reborn
  • Fortnite
  • Phantasy Star Online 2
  • The Elder Scrolls Online
  • War Thunder

Wieder anders sieht es Spielen aus Genres wie Point and Click-Adventures, Strategietitel und Wirtschaftssimulationen aus. Hier erhält man durch Tastatur / Maus nicht wirklich einen Vorteil im Spiel, dafür geht die Steuerung viel leichter von der Hand, da man sich nicht umständlich durch die verschachtelten Menüs kämpfen muss. Hier habt ihr also gute Chancen, dass eure Hardware funktioniert.

Bluetooth Hardware mit der Playstation 4 verbinden

Die einfachste und günstigste Weg für eine Maus und/oder Tastatur an der Sony-Konsole funktioniert über Bluetooth. Der einst für Handys entwickelte drahtlose Verbindungsstandard hat sich längst bei der Eingabehardware etabliert und ist selbst bei der kleinsten oder ältesten Version der PS4 verfügbar. Allerdings arbeitet er nicht zu 100% mit jedem Bluetooth-Eingabegerät zusammen. Vor allem ältere Tastaturen können sich (je nach Versionsstandard) nicht immer mit der PS4 verbinden. Man muss es also auf einen Versuch ankommen lassen.

Die Vorteile sind klar: Eine Bluetooth-Verbindung kann leicht mehrere Meter Distanz (von der Konsole) bis zur Couch ohne Kabelgewirr überbrücken und das bequeme Navigieren im Browser oder das Eeingeben von Nachrichten beim Chatten sehr erleichtern. Bluetooth-Tastaturen / Mäuse gibt es wie Sand am Meer und ist oft recht günstig zu haben. Die Einrichtung ist dank universellem Protokoll in wenigen Sekunden erledigt.

Der Nachteil: Nicht jedes Bluetooth-Gerät lässt sich mit der PS4 verbinden und selbst wenn, funktionieren nur die Standardtasten von Maus und Tastatur. Bedeutet: Bei der Maus könnt ihr beispielsweise nur die rechte und linke Maustaste verwenden, bei der Tastatur habt ihr nur die Alphabet- und Nummern-Tasten. Zum Zocken reicht das zwar in den meisten Fällen aus, allerdings werden Sonderfunktionen der Tastatur (Zusatztasten, individuelle Tastenbelegungen oder gar Makros) in aller Regel nicht unterstützt.

Hier ein paar Beispiele für Bluetooth-Tastaturen:

  • Logitechs neue G 915 ist zwar alles andere als günstig, dafür bekommt man aber auch alles, was man derzeit von einer hochwertigen Gamer-Tastatur erwartet. Sie ist zwar in erster Linie für den PC ausgelegt, beherrscht aber auch Bluetooth, was sie für die PS4 nutzbar macht. Die Sondertasten könnt ihr zwar dort nicht nutzen, alles andere aber schon.
    Logitech_G_915
    Alles, was das Gamerherz höher schlagen lässt: RGB-Beleuchtung, mechanische Switches, aus edlem Metall, Kabellos und... teuer... leider.
  • Wenn ihr die Tastatur weniger zum Zocken sondern eher zum Surfen und Chatten nutzen wollt, bekommt ihr für rund 20 Euro die Trust All-in-One Multimedia Touch Tastatur, die sich neben Smart-TVs auch mit der PS4 verbinden kann.
    Trust_All_in_One
    Eignet sich vor allem zum Chatten und Surfen.
  • Darf es etwas bunter sein, ist die KLIM Chroma Wireless Gaming Tastatur mit RGB-Beleuchtung vielleicht etwas für euch. Wasserdicht ist sie angeblich auch, falls ihr vorhabt, eure Cola zu verschütten.
    KLIM_Chroma
    Wer auf einen großen Markennamen verzichten kann, wird hiermit glücklich.
  • Soll es ein möglichst platzsparendes Model sein, solltet ihr euch den Fosmon Mini-Bluetooth-Tastatur-Controller ansehen. Hierbei handelt es sich um einen Mix aus Tastatur und Controller, der wie ein Gamepad in der Hand liegt. Für große Finger dürfte das Teil aber nicht allzu geeignet sein.
    Fosmon_Mini_Bluetooth_Tastatur_Controller
    Passt zur Not auch in die Hosentasche.

So nehmt ihr eine Bluetooth Maus / Tastatur an der Playstation 4 in Betrieb:

  1. Schaltet eure PS4 und eure Bluetooth-Tastatur /-Maus ein.
  2. Wechselt bei der PS4 zu den Einstellungen, wählt die Option "Geräte" und anschließend den Unterpunkt "Bluetooth-Geräte" - hier werden euch alle Geräte angezeigt, die eine aktives Bluetooth-Signal aussenden und von eurer PS4 erkannt werden.
  3. Drückt nun bei eurer Tastatur / Maus den Button, um die automatische Kopplung zu starten (Taste mit dem Bluetooth-Symbol). Falls ihr nicht wisst, wie ihr den Kopplungsmodus eures Gerätes einschaltet, werft einen Blick in die zugehörige Bedienungsanleitung.
  4. Bei eurer PS4 solltet nun auf dem "Bluetooth-Geräte"-Bildschirm eure Tastatur / Maus erscheinen. Das ist das Zeichen, dass eure PS4 das Signal eurer Eingabegeräte erkannt hat.
  5. Wählt nun eure angezeigte Tastatur / Maus aus und betätigt einmal, damit sich eure PS4 mit eurem Eingabegerät koppelt (fest verbindet).
  6. Damit habt ihr eure Bluetooth-Eingabegeräte verbunden und könnt sie nutzen. Wenn ihr wollt, könnt ihr jetzt noch im Punkt "Externe Tastatur" weitere Einstellungen vornehmen - beispielsweise das Layout verändert.

Eingabegeräte direkt via USB anschließen

Habt ihr eine Tastatur / Maus, die via USB angeschlossen werden kann - egal, ob via direktem Kabel oder via USB-Dongle - müsst ihr diese einfach nur am USB-Port eurer Konsole einstecken. Eure PS4 sollte das Eingabegerät normalerweise nach wenigen Sekunden von selbst erkennen und die Steuerung der Benutzeroberfläche der PlayStation ermöglichen. Ihr könnt das auch in den Einstellungen eurer PS4 überprüfen, werft hierzu in der Option "Geräte" einen Blick auf die Punkte "Externe Tastatur" und "Maus".

Das "normalerweise" heben wir natürlich nicht ohne Grund hervor, denn die PlayStation wurde nicht unbedingt dafür konzipiert, um mit den zigtausenden, auf dem Markt verfügbaren Tastaturen und Mäusen zu funktionieren - nicht umsonst wird beim PC ein Treiber benötigt (egal, ob es Standardtreiber ist, der vom Betriebssystem bereits mitgeliefert wird, oder spezielle Treibersoftware, die vom Hersteller selbst kommt).

Es besteht also das Risiko, dass eure PS4 eure angestöpselte Hardware einfach nicht erkennt und Selbige somit nicht funktioniert. In diesem Fall könnt ihr leider recht wenig machen: Entweder ihr versucht eine andere Tastatur oder ihr holt euch einen Konverter, den ihr zwischen Tastatur und Konsole hängt (mehr dazu im nächsten Punkt).

Razer Ornata Chroma
Razer_Ornata_Chroma

Maus und Tastastur-Konverter

Wie eingangs erwähnt, unterstützt nicht jedes Spiel eine Tastatur / Maus, selbst wenn sie von er PS4 erkannt wird, da der Hersteller des Spiels das wegen spielerischen Vorteilen nicht will. Umgehen lässt sich das mit einem sogenannten "Maus und Tastastur-Konverter".

Dieses kleine Stück Hardware wird entweder via Kabel oder via USB-Dongle zwischen PS4 und Tastatur / Maus gehängt und dient sozusagen als Vermittler. Es übersetzt Befehle, die von der Tastatur kommen so, dass die PS4 etwas damit anfangen kann. Beispielsweise wird die ASDW-Bewegungssteuerung von Tastatur in die entsprechenden Befehle gewandelt, die die Konsole von der Steuerungsachse des Sticks auf dem Controller empfangen würde. Unterm Strich gaukelt ein Konverter also der PS4 vor, dass man einen Controller verwendet, obwohl eine Tastatur / Maus zum Einsatz kommt.

Und damit sind dann auch schon in der Grauzone angekommen, denn so ganz koscher ist das natürlich nicht. Gerade bei Shootern erhält man so einen massiven Vorteil im Spiel (schließlich gibt es ja auch noch Autoaim, dass man zusätzlich zur präziseren Maussteuerung hat). Es ist also nicht weiter verwunderlich, das Konverter von vielen Spielern als unfair und cheaten angesehen wird. Auch bei den Spieleherstellern sind Konverter nicht besonders gern gesehen, weshalb ertappte Leute auch schon mal gebannt werden können.

Der Vorteil eines Konverters ist klar: Ihr könnt quasi jede handelsübliche Tastatur und Maus verwenden, auch wenn es vom Spiel selbst gar nicht vorgesehen ist. Zudem sind häufig Sonderfunktionen möglich, beispielsweise die individuelle Tastenbelegung oder kleinere Makros.

Der Haken bei den Konvertern ist, dass es sich um Hardware am Rande der Nachfrage handelt. Soll bedeuten: Die Nachfrage ist nicht allzu hoch und es gibt nicht allzu viele Hersteller, die Konverter entwickeln. Das macht die Sache nicht nur recht teuer (mehr als hundert Euro kann man gerne ausgeben), es ist auch nicht so leicht, einen Konverter zu finden, der hält, was er verspricht. Derzeit gibt es unter den halbwegs bezahlbaren Optionen eigentlich nur zwei gute Geräte:

  • Der Xim Apex Precision ist mehr oder weniger der Nachfolger des Xim 4, der zu den beliebtesten und besten Konvertern zählt. Im Gegensatz zum Vorgänger ist der Xim Apex nun nicht mehr zwingend Kabelgebunden, sondern findet via USB-Dongle Anschluss an der Konsole. Kabelgebundene Geräte können aber mit dem mitgelieferten Hub ebenfalls angeschlossen werden.
    Xim_Apex_Precision
    Der Xim Apex ist der Nachfolger des beliebten Xim 4.
  • Die etwas günstigere Alternativ ist der Hama Speedshot. Den Konverter gibt es schon geraume Zeit auf dem Markt und hat aus gutem Grund so gut wie jede Konkurrenz überlebt. Entgegen des neuen Xip Apex ist der Speedshot fest ans Kabel gebunden, doch dafür ist er auch deutlich günstiger zu haben.
    Hama_Speedshot
    Den Hama Speedshot gibt's schon seit der PS3 und auch heute funktioniert er noch tadellos.

Spezielle Controller als Alternative zum Keyboard

Eine Alternative zu den Tastaturen und Mäusen, die eigentlich für den PC gedacht sind aber an der PS4 funktionieren, und den teuren und fragwürdigen Konvertern sind spezielle Controller, die bestimmten Hersteller für die PS4 anbieten. Diese Hardware ist lizenziert und lässt sich problemlos anstöpseln und verwenden. Häufig handelt es sich bei diesen Spezial-Controllern um einen wilden Mix aus Tastatur, Controller und Maus. Hier ein paar Beispiele:

  • Das wohl berühmteste Beispiel für Spezial-Controller ist wohl der Hori Tactical Assault Commander Pro (V2.0) - kurz Hori TAC. Hierbei handelt es sich um eine mechanische Einhand-Tastatur mit Maus, die vor allem für Shooter und Achtion-Spiele gedacht ist und sich via App konfigurieren lässt.

    Der TAC war Vorbild für viele ähnliche Modelle anderer Hersteller, die - je nach Modell - zusätzliche Makrotasten, RGB-Beleuchtung und andere Funktionen hinzugefügt haben. Dazu gehören beispielsweise die GameSir Z1 oder der Spirit Of Gamer Xpert G700.
    Hori_TAC_Pro
    Der T.A.C. Pro von Hori.
  • Beliebt ist auch der SplitFish FragFX Shark PS4, dessen Vorbild wohl der Hori PS4 T.A.C GRIP war. Beide Geräte sind eine Kombination aus linker Controllerhälfte und Maus.
    Hori_TAC_Grip
    SplitFish
  • Wenn ihr nur etwas sucht, um im Chat schneller zu schreiben, ist vielleicht auch eine Controller Tastatur etwas für euch. Ein gutes Modell ist beispielsweise die Richer-R Bluetooth Wireless Tastatur. Das Modul wird einfach zwischen den beiden Griffhörnchen des Controllers eingeklippst und mit den Daumen bedient.
    Richer_R_Bluetooth_Wireless_Tastatur
    Nicht quadratisch aber praktisch und gut.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading