Panic Button braucht mehr Zeit für Doom Eternal auf der Switch, aber lange sollt ihr nicht warten

Erhalten die Zeit, die sie brauchen.

Im März erscheint Doom Eternal für PC, Xbox One und PS4, Switch-Besitzer müssen auf ihre Umsetzung länger warten.

Einen Termin für diese gibt es noch nicht, aber es soll nicht allzu lange dauern.

"Es kommt ein wenig später als auf den aktuellen Konsolen und dem PC", sagt id Softwares Marty Stratton. "Das liegt daran, dass wir das Spiel auf diesen Plattformen fertigstellen möchten und dann unseren Partnern bei Panic Button die nötige Zeit geben, um diese Verfeinerungen in die Switch-Version zu übertragen."

Doom_Eternal_Switch_mehr_Zeit
Die Switch-Version von Doom Eternal braucht mehr Zeit.

"Wir haben zwar bis jetzt kein Veröffentlichungsfenster angekündigt, aber es wird keine gewaltige Verspätung haben", ergänzt er. "Sie sind fantastische Partner und meisterhaft im Umgang mit dieser Plattform."

Panic Button sei auf einem guten Weg, das Spielerlebnis von Doom Eternal "ohne Kompromisse" auf die Switch zu bringen.

Mehr zum Shooter lest ihr aktuell in unserer Vorschau: Doom Eternal: Tanzt mit den Dämonen.

Zuletzt wurde auch ein neuer Gameplay-Trailer zu Doom Eternal veröffentlicht, während ihr Doom 1 und 2 jetzt mit 60fps und neuen Inhalten spielen könnt.

Quelle: Nintendo Everything

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading